Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.09.2014 10:28 Uhr

F1 startet erfolgreich in die neue Saison

Doberaner FC - F.C. Hansa Rostock F1 5:1

In der vergangenen Woche startete die F1 mit gleich zwei Punktspielen in die neue Saison. Am Mittwoch war man zu Gast beim Doberaner FC und am Samstag empfing man den Laager SV in einem Heimspiel.
Gegen die zwei Jahre älteren Kicker aus Doberan hieß es natürlich besonders im Defensivzweikampf eine gute Aggressivität an den Tag zu legen, um den körperlichen Nachteilen entgegenzuwirken. Dies gelang, nachdem es in der letzten Saison noch häufig eine große Schwäche darstellte, über weite Strecken ganz ordentlich. In der Offensive fehlte zwar in der ersten Halbzeit die Passgenauigkeit, was jedoch auch oftmals aus schlechter Bewegung ohne Ball im Spielaufbau resultierte.

Dadurch konnten die Doberaner nach Ballgewinn in diesen Situationen ihre Schnelligkeitsvorteile und die Unsortiertheit der Hansaabwehr ausnutzen und gefährlich vor das Tor kommen. Trotz einiger guter Klärungsaktionen musste man dann durch viele schwer zu parierende Fernschüsse der Doberaner mit einem 4:0-Rückstand in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit konnte man eine wirklich gute Leistung abliefern. Durch viele mutige und spielintelligente Aktionen gelang es, dass Spiel zu bestimmen. Auch die Passgenauigkeit und Bewegung ohne Ball funktionierte besser, wodurch die Hansajungs viel Ballbesitz hatten. Wenn der Doberaner FC den Ball dann mal eroberte und versuchte schnell tief zu spielen, kam der Hansakeeper in „Manuel Neuer Manier“ früh aus seinem Tor und konnte so viele Situationen klären, bevor es gefährlich wurde.

Darüber hinaus konnten sich die Hansajungs nun auch durch klasse Eins-gegen-Eins-Situationen und gute Passkombinationen viele Torchancen erspielen. Auch wenn diese leider etwas zu oft ungenutzt blieben, ließ sich die zweite Halbzeit 1:1 gestalten. Somit musste man sich am zwar Ende 5:1 geschlagen geben, konnte jedoch insgesamt, besonders durch die sehr gute zweite Halbzeit, trotzdem zufrieden sein.


F.C. Hansa Rostock F1 - Laager SV 26:1

Im ersten Heimspiel gegen den Laager SV schienen die Jungs anscheinend besonders heiß auf die neue Saison zu sein. Nachdem man zwar sehr unglücklich frühzeitig mit 0:1 in Rückstand geriet, gelang danach eine wirkliche Galavorstellung. Die hohe Qualität des Passspiels und der Ballmitnahmen waren in diesem Spiel der Schlüssel zum Erfolg. Viele Bälle wurden in das richtige Bein gespielt, wodurch man gepaart mit spielintelligenten und mutigen Mitnahmen schnell vor das gegnerische Tor kam. Durch gute Kombinationen ließ sich so eine Vielzahl von Chancen erarbeiten. Auch das Positionsspiel und die Raumaufteilung funktionierten, wodurch der Gegner keine Möglichkeit hatte ins Spiel zu finden.

Zur Halbzeit konnte man sich bereits eine 10:1-Führung erspielen. Wichtig war, sich in der zweiten Halbzeit nicht auf der hohen Führung auszuruhen, sondern trotzdem konzentriert und technisch sauber weiterzuspielen. Auch dieser Schwäche aus der letzten Saison trotzten die Hansajungs und konnten in Halbzeit zwei nochmal eine Schippe drauf legen. Auch wenn die Kicker aus Laage nicht mehr viel entgegenzusetzen hatten, war es einfach schön mit anzusehen, was für klasse herausgespielte Torchancen sich die Jungs über Weite Strecken erspielten. Zusätzlich konnte man auch durch gute Eins-gegen-Eins-Situationen, oft auch in Kombination mit Finten, überzeugen. Eine der wenigen verbesserungswürdigen Dinge an diesem Tag war das Einlaufverhalten in der Offensive nach Hereingaben von der Außenposition. Hier fehlte oft das Absetzen in den Rücken der Abwehr, wofür man den Jungs allerdings nicht mal einen Vorwurf machen kann, da sie dies auch bisher noch nicht im Training geübt haben. Allerdings war es ansonsten in vielen Situationen besonders die sehr hohe  Spielintelligenz der Hansakicker, die in diesem Spiel den deutlichen Unterschied ausmachte. Absolut bezeichnend für eine tolle Mannschaftsleistung und klasse Zusammenspiel war dann, dass am Ende jeder Einzelne der Hansajungs ein Tor erzielen konnte. Somit gelang es, im ersten Heimspiel der Saison einen grandiosen 26:1-Sieg zu erspielen.


Trotzdem gilt es natürlich nun den positiven Schwung mitzunehmen und zu versuchen eine solch hohe Qualität in jedem einzelnen Training an den Tag zu legen, um dann im Wettkampf auch eine konstant hohe Leistung kontinuierlich abrufen zu können. Die nächste Gelegenheit die klasse Leistung aus dem vergangenen Spiel zu bestätigen, bietet sich am kommenden Sonntag gegen Bambini FA.

Zurück

  • sunmakersunmaker