Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.01.2015 10:15 Uhr

U 12 gelingt die Überraschung und wird Hallenlandesmeister der D –Junioren

Der Hallensprecher brachte es bei der Siegerehrung auf den Punkt: Insgeheim hatte es sich der eine oder andere erträumt, ernsthaft zu rechnen war mit diesem Erfolg nicht.

Gespielt wurde in der Sport- und Kongresshalle in Güstrow in zwei Sechser-Staffeln. Zusammen mit dem SV Hafen, dem 1. FC Neubrandenburg, dem Greifswalder SV, dem FC Mecklenburg Schwerin (U12) sowie dem Anker Wismar waren wir in der Staffeln 2 vertreten.

Gegen kämpferisch starke Rostocker kamen wir im Auftaktspiel mit einem Unentschieden nur schleppend ins Turnier. Mit einem 3:0 gegen Neubrandenburg konnte sich die Mannschaft im zweiten Spiel steigern, auch wenn das Ergebnis am Ende den engen Spielverlauf nicht widerspiegelte. Im dritten Spiel führten wir gegen Anker Wismar sicher mit 2:0. Durch den Anschlusstreffer verloren wir dann aber kurzzeitig die Sicherheit und Wismar konnte ausgleichen. Trotzdem spielten wir weiter auf Sieg und wurden durch einen Distanzschuss von Felix Sekunden vor Spielende dafür belohnt. Die beiden letzten Gruppenspiele gegen die "jungen" Schweriner und Greifswald konnten weniger nervenaufreibend gestaltet werden. Am Ende schlossen wir die Vorrunde als Gruppenerster mit 13 Punkten und 15:4 Toren ab.

In Staffel 1 setzte sich ebenfalls überraschend der jüngere Jahrgang aus Neubrandenburg vor dem FC Mecklenburg Schwerin durch. An dem Tabellenführer der Verbandsliga hatten wir uns bis dahin ohne Erfolg in verschiedenen Wettbewerben die Zähne ausgebissen. Trotzdem gingen wir dieses Halbfinale mit großen Mut und viel Leidenschaft an, konnten die Schweriner durch eine gute Chancenverwertung beeindrucken und schließlich überraschend deutlich mit 5:0 ins Finale einziehen. Dort traf die Mannschaft erneut auf die Neubrandenburger, die sich im zweiten Halbfinale im vereinsinternen Duell gegen den jüngeren Jahrgang durchgesetzt hatten. In einem spannenden Endspiel musste trotz einer deutlichen 2:0 Führung nach Zeitstrafe bis zum Schluss gebangt werden, bevor wir mit einem 3:2 als Turniersieger feststanden. Mit Felix und Kacper konnten dann auch noch zwei Spieler für die Turnierauswahl gestellt werden.

Wir freuen uns riesig, dass wir uns für die Nordostdeutsche Meisterschaft qualifiziert haben. Auch wenn die Trauben dann noch ein wenig höher hängen dürften, werden wir uns für diesen Wettbewerb trotzdem Ziele setzen.

(Ein Bericht von unserem D2-Spieler Benno Dietze)

Zurück

  • sunmakersunmaker