Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.02.2015 11:13 Uhr

Bittere 1:2-Heimpleite für die U19 des F.C. Hansa Rostock

Nachdem sich die Mannschaft von Cheftrainer Roland Kroos am vergangenen Wochenende dem Tabellenzweiten aus Leipzig geschlagen geben musste, wartete am 16. Spieltag der Spitzenreiter aus Wolfsburg auf die jungen Nachwuchstalente des FCH.

In der ersten Spielhälfte waren es die Niedersachsen, die mehr Spielanteile für sich verbuchen konnten, doch die Kroos-Elf verteidigte kompakt und ließ kaum nennenswerte Torchancen des Tabellenführers der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost zu. Ab und an konnte die U19 der Kogge auch ein paar offensive Nadelstiche setzen. So auch in der 33. Spielminute: Nach einem Rostocker Einwurf kommt die Kugel über Panajiotis Haritos zu Max Kretschmer, der mit einem Linksschuss ins lange Eck die 1:0-Pausenführung erzielte.

Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte hielten unsere Nachwuchskicker dem Wolfsburger Druck durchaus stand, bis Schiedsrichter Gerrit Glaß in der 53. Minute nach einem Foulspiel von Steffen Mosch auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den fälligen Elfer verwandelte Nils Bremer zum zwischenzeitlichen 1:1. Die U19 des VfL spielte nun auf den Führungstreffer, aber unsere FCH-Nachwuchskicker verteidigten weiterhin sehr geschickt.

In der 81. Minute kam dann der erneute Schock für die Hintermannschaft des FCH: Nach einem Einsteigen von Hansa-Keeper Martin Leu im eigenen Sechzehner ertönte ein weiteres Mal der Elfmeterpfiff im Rostocker Volksstadion. Robin Ziegele verwandelte den Straßstoß zum 2:1 für die A-Junioren des VfL. Mit Marcello di Fabio brachte Roland Kroos noch einen Stürmer für die Schlussphase, doch die letzten Offensivbemühungen unserer Jungs brachten nichts mehr ein und somit blieb es bei der knappen Heimniederlage.

Am kommenden Wochende (Sonnabend, 21.02.15) reisen unsere A-Junioren zum Tabellenzwöflten aus Erfurt. Dabei versuchen die Schützlinge von Roland Kross ab 11.00 Uhr gegen den direkten Kontrahenten die nötigen Punkte gegen den Abstieg zu holen.

Zurück

  • sunmakersunmaker