Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.04.2015 11:04 Uhr

A-Junioren und "Amas" wollen mit mehr Effektivität zum Erfolg - U17 reist zum (ersten) Topduell

Der 22. Spieltag in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost steht am Sonntagvormittag (12.04.2015) für die U19 des F.C. Hansa Rostock auf dem Spielplan. Dabei kommt es zu einem brisanten Aufeinandertreffen. Das Team von Roland Kroos reist zum direkten Tabellennachbarn Holstein Kiel (die "Störche befinden sich derzeit auf Platz 11 und damit auf einem Nichtabstiegsplatz) und will dort die Trendwende erzwingen.

Das Hinspiel sollte den FCH-Nachwuchskickern Mut machen. Im heimischen Volksstadion bezwang die Kroos-Elf den Kieler Nachwuchs mit 3:2. Mit einem ähnlichen Erfolg könnte unsere U19 den Druck auf die direkten Kontrahenten erhöhen und sich im Abstiegskampf der Nachwuchs-Bundesliga zurückmelden.

Gut gespielt - wenig Ertrag. Dieses Zwischenfazit konnte U23-Coach Robert Roelofsen in den vergangenen Wochen ziehen. Gegen die Topteams der Liga waren unsere "Amas" keinesfalls unterlegen - aber die Effektivität vor dem gegnerischen Tor kritisierte der 45-jährige Niederländer. Am kommenden Spieltag der Oberliga-NOFV Nord wollen unsere Amateure wieder kaltschnäuziger werden. Am Sonntagnachmittag steigt das Mecklenburg-Derby gegen den Malchower SV. Um 14.00 Uhr wird die Partie im Rostocker Volksstadion angepfiffen.

Für die U17-Junioren des FCH wird es dagegen wieder spannend im Aufstiegskampf. Am Sonnabend (11.04.2015, 11.00 Uhr) kommt es zum Duell mit dem Tabellenvierten aus Halle. Das Team von Paul Kuring muss beim Halleschen FC antreten und will den direkten Kontrahenten weiterhin auf Abstand halten.

Momentan befinden sich die Kuring-Schützlinge auf dem zweiten Tabellenplatz  der B-Junioren Regionalliga Nordost, der zur Relegation berechtigt. Mit der Auswärtspartie in Halle beginnt die heiße Phase im Aufstiegskampf, denn in den kommenden Wochen treten unsere U17-Kicker gegen alle Aufstiegsaspiranten der Liga an.

Zurück

  • sunmakersunmaker