Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

20.04.2015 09:14 Uhr

U23 verschenkt zwei Punkte beim Brandenburger SC Süd

Am 23. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord wollten sich die Amateure des F.C. Hansa Rostock endlich wieder mit Toren belohnen und mit einem Auswärtssieg beim Tabellenzwölften, dem Brandenburger SC Süd, den Druck auf die Teams aus der oberen Tabellenhälfte erhöhen.

Das Vorhaben "Auswärtssieg" nahm mit Spielbeginn konkrete Formen an. Die Hansa-Reserve kontrollierte die Partie nach Belieben und erarbeitete sich immer wieder aussichtsreiche Torchancen. Auch die Rostocker Defensive stand sattelfest und ließ kaum Chancen des Gastgebers zu. In der 34. Spielminute konnten unsere "Amas" den ersten Torerfolg der Begegnung bejubeln: Kapitän Can Kalkavan setzte sich über die rechte Außenbahn durch und spielte den Ball zu Dennis Srbeny. Der 20-jährige Angreifer blieb vor dem Brandenburger Tor eiskalt und schob zur 1:0 Führung ein.

Auch nach dem Führungstreffer spielte am Werner-Seelenbinder-Sportplatz nur eine Mannschaft - allerdings verpasste es die U23 der Kogge, vor der Halbzeitpause den zweiten Treffer nachzulegen.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte sahen die 335 Zuschauer jedoch eine völlig andere Partie. Der Tabellenzwölfte kam mit viel Druck und Kampf aus der Kabine, von dem sich die "Amas" überraschen ließen. Schon in der 48. Spielminute konnten die Brandenburger den Ausgleich erzielen: Ein BSC-Freistoß landete eher zufällig vor den Füßen von Paul Karaszewski, der nicht lange fackelte und den Ausgleich markierte. Nun waren die die Hausherren am Drücker. Ein Schuss aus 20 Metern stellte das Spiel fast völlig auf den Kopf - aber die Latte rettete die Roelofsen-Elf vorerst.

In der 68. Spielminute ging die Heimmannschaft dann aber doch in Führung: Nach einer Hereingabe aus dem Halbfeld kam der Ball zu BSC-Spieler Eirich, der mit seinem ersten Saisontreffer die Führung erzielte.

In der Schlussphase der Partie nahmen unsere Amateure den Kampf an und agierten wieder mutiger - mit Erfolg. Erneut war es Hansa-Stürmer Dennis Srbeny, der mit einer tollen Einzelaktion zwei Verteidiger ins Leere laufen ließ und auf 2:2 stellen konnte. Nun lag das 3:2 für die Rostocker in der Luft. Robert Grube und Michael Borchert hatten die Möglichkeit, den Auswärts-Dreier zu sichern - scheiterten jedoch knapp.

Durch das Unentschieden verpasste es der FCH, mit dem Tabellensiebten SV Lichtenberg 47 gleichzuziehen. Aber schon am kommenden Sonntag kommt es zum Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn im Rostocker Volksstadion (26.04.15 - 14.00 Uhr). Dabei will Coach Roelofsen dreifach punkten: "Wir haben heute zwei völlig verschiedene Halbzeiten gesehen. Im ersten Durchgang waren wir total dominant und haben es verpasst, den zweiten Treffer zu erzielen. Nach der Halbzeitpause haben wir uns überraschen lassen und den Kampf zu spät angenommen. In den nächsten Spielen wollen wir endlich wieder richtig punkten."

Brandenburger SC Süd - F.C. Hansa Rostock 2:2

Torfolge: 0:1 Srbeny (34.), 1:1 Karaszewski (48.), 2:1 Eirich (68.), 2:2 Srbeny (78.)

F.C. Hansa Rostock U23: Schröder - Gröger, Esdorf, Birkholz, Tille - Wilms (81. Gebissa), Krauße, Matern, Faqiryar (84. Borchert), Kalkavan (74. Grube) - Srbeny

Zurück

  • sunmakersunmaker