Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.05.2015 09:53 Uhr

Hansa-U19 verpasst Heimsieg und muss den schweren Gang in die Regionalliga antreten

Der Kampf um den Klassenerhalt in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost ist für unsere U19-Auswahl beendet. Unsere Hansa-A-Junioren haben bis zum Ende gekämpft und an ihre Chance geglaubt, aber im Laufe der Saison hat die Mannschaft von Chefcoach Roland Kroos zu viele Punkte verschenkt. Auch gegen den FC Carls Zeiss Jena kamen die Jungs nicht über ein 0:0 hinaus.

Dabei bestimmten die Nachwuchsspieler unserer Kogge die Partie von Beginn an und überraschten die Gäste mit frühem Pressing und viel Tempo. Allerdings hatte Jena die erste Gelegenheit. Hansa-Keeper Martin Leu vereitelte diese im letzten Moment. Danach übernahmen die Rostocker wieder die Kontrolle und kombinierten sich mehrfach bis an den Strafraum von Carls Zeiss - die klaren Möglichkeiten blieben jedoch aus und somit ging es für beide Teams ohne Tore in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang legte die Kroos-Elf noch eine Schippe drauf und war die klar überlegene Mannschaft im Rostocker Volksstadion. Jonas Hurtig belebte die rechte offensive Außenbahn und der Führungstreffer lag in der Luft, aber wie so oft fehlte die letzte Entschlossenheit im Abschluss.

Die beste Torchance in der Partie hatte Seref Özcan, aber auch der quirlige Offensivmann konnte den Ball nicht im gegnerischen Tor versenken. Daher blieb es am Sonnabendmittag bei der Punkteteilung, die den Bundesliga-Abstieg der Hansa-A-Junioren besiegelte.

Die Saison ist natürlich trotzdem noch nicht vorbei. Am letzten Spieltag reisen die Jungs zum FC St. Pauli und wollen sich zum Abschluss noch einmal positiv präsentieren und sich mit einer guten Leistung aus dem Oberhaus verabschieden.

F.C. Hansa Rostock U19 - FC Carl Zeiss Jena U19 0:0

F.C. Hansa Rostock U19: Leu - Scherff, Reusing, Dimter (72. Selig), Gadau - Kretschmer, Gesien, Sabas (63. Thesenvitz), Hurtig - Özcan, Haritos (70. Di Fabio)

Zurück

  • sunmakersunmaker