Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.06.2015 09:48 Uhr

Gute Auftritte der U8 bei überregionalen Turnieren

In den vergangenen beiden Wochenenden ging es für unsere 2007er jeweils auf große Fahrt. Zunächst fand in Rendsburg der 6. Internationale Sparkassen-Mittelholstein-Cup des Tus Rotenhof statt. Neben regionalen Mannschaften nahmen auch viele Vereine aus Hamburg, Berlin und Dänemark teil.

In unserer Vorrundengruppe trafen wir überwiegend auf wenig Gegenwehr. So konnten durch viele mutige Offensivaktionen Möglichkeiten erspielt werden. Nur bei 1 gegen 1 Situationen wurden häufig falsche Entscheidungen getroffen, sodass oft einfach nur in den Gegner gerannt wurde, anstatt die erlernten Finten einzusetzen. Deshalb konnten immer wieder aussichtsreiche Situationen nicht zu Ende gebracht werden. Besonders im Spiel gegen Victoria Hamburg war dies sehr deutlich zu erkennen.

Als Staffelsieger zogen wir in die anschließende Goldrunde ein und dort konnten wir neben guten Fußball nun auch die nötige Entschlossenheit in der Balleroberung zeigen, welche auch nötig war. So konnten wir im Spiel nach vorne an die guten Ideen aus der Vorrunde anschließen und eine Vielzahl an klaren Chancen erspielen. Im gesamten Turnier wurden diese aber nicht konsequent genug genutzt, wodurch die Spiele lange unnötig offen blieben.

Im Halbfinale trafen wir mit dem SC Victoria Hamburg - Gruppenzweiter der anderen Goldgruppen-Staffel - auf einen bekannten Gegner. In diesem Spiel konnten wir schnell in Führung gehen, verpassten aber eine höhere Führung. Dies wurde am Ende dann auch bestraft, da die Hamburger in diesen zehn Minuten Spielzeit einfach giftiger waren und die entscheidenden Zweikämpfe für sich entscheiden konnten.

Damit spielten wir im Spiel um Platz drei noch mal gegen den BSV Hürtürkel. Hier konnten sich die Jungs mit ihrem besten Spiel an diesem Tag aus dem Turnier verabschieden und mit der Bronzemedaille belohnen.

Die Jungs zeigten bei dem insgesamt guten Turnier, bei dem wir mit Abstand die meisten Tore hätten erzielen können, dass sie noch viel Luft nach oben haben.

Vorrunde: Osterrönfelder TSV 7:0, SG Rönnau/Segeberg 4:0, SC Victoria Hamburg 2:1, TuS Rotenhof II 7:0, NBSIF Kolding (DK) 1:0

Goldrunde: BSV Hürtürkel 0:0, Reinickendorfer Füchse 3:0, Aarhus GF (DK) 1:0

Halbfinale: SC Victoria Berlin 2:3

Spiel um Platz 3: BSV Hürtürkel 3:0

Mit dabei waren: Til Schreck, Fiete Bock (2 Tore), Caden Weber (4), Herman Schwarz (1), Iskandar Ibrahim (3), Max Bruhn, Mason Lutzke (4), Kevin Mahnke (4), Sönke Conrad (4), Bennet Schulz (4), Til Frieberg (4)

Sonntagvormittag traf man sich erneut auf der Sportanlage des TuS Rotenhof. Dazu kamen die Füchse, der FC St. Pauli und die Gastgeber. Jeder Verein stellte zwei Mannschaften und in der Spielform FUNiño wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" gespielt. In dieser "3 gegen 3" Spielform, mit jeweils zwei Toren zum Angreifen und Verteidigen, sollen jedem Spieler möglichst viele Aktionen am Ball ermöglicht werden, viele Torchancen entstehen und abschließend natürlich auch Erfolgserlebnisse bringen.

Beide Hansa-Mannschaften konnten hier mit viel Spielfreude auftreten und gute Entscheidungen, zwischen dem Lösen von 1 gegen 1 Situationen und dem Einbeziehen der eigenen Mitspieler, treffen. In ihren jeweils sieben Spielen wurden so sehr viele Torchancen erspielt und mit 65 bzw. 62 erzielten Toren auch häufig genutzt.

Es spielten: Til Schreck (20 Tore), Fiete Bock (8), Caden Weber (9), Herman Schwarz (9), Iskandar Ibrahim (16), Max Bruhn (8), Mason Lutzke (18), Kevin Mahnke (13), Sönke Conrad (7), Bennet Schulz (12), Til Frieberg (7)

Wir bedanken uns beim TuS Rotenhof für zwei schöne Tage, gefüllt mit viel Fußball und bei den Gastfamilien für die tolle Betreuung unserer Jungs.

Zu Pfingsten ging es dann nach Grevenbroich, in der Nähe von Düsseldorf, zum nächsten internationalen Turnier. Die Anreise wurde mit einem Zwischenstopp in Gelsenkirchen unterbrochen, wo die Zeit genutzt wurde, die Veltins-Arena des FC Schalke zu besichtigen. Anschließend wurden die Kinder dann an die Mannschaft des SC Düsseldorf West als Gastkinder übergeben und dem Turnierstart am nächsten Morgen entgegen gefiebert.

Wir erwischten eine qualitativ gute Vorrundengruppe. Von Beginn an verstanden wir es, die Gegner früh unter Druck zu setzen und mit Tempo den Weg nach vorne zu finden. Wie schon in der Woche zuvor wurden wieder viele Torchancen erspielt, erneut aber zu wenig genutzt. So blieben die Spiele auch diesmal wieder sehr lange offen und spannend. Besonders die Begegnung gegen Makkabi Frankfurt stach dabei heraus. Beide Mannschaften haben sich die gesamten 13 Minuten Spielzeit ein intensives Spiel geliefert, in dem es nur nach vorne ging und jeweils viele Möglichkeiten entstanden sind. Leistungsgerecht ging diese Partie unentschieden aus, auch wenn es nicht unbedingt hätte torlos enden dürfen. Den ersten Turniertag beendeten wir dann noch mit zwei Zwischenrunden-Spielen. Durch zwei Siege gegen starke Mannschaften der U7 des Erler SV und der SpVgg Oberrad aus Frankfurt (Main) konnte eine gute Ausgangslage für den zweiten Tag gelegt werden.

Bevor es aber dazu kam, gab es noch Programm mit den Gasteltern. Auf dem Abenteuerspielplatz ließen wir beim Grillen den Tag ausklingen. Hierfür auch vielen Dank an die Mannschaft des SC Düsseldorf West für die super Betreuung der Jungs über das gesamte Wochenende.

Der zweite Tag konnte dann wieder mit guten Spielen begonnen werden. Im Abschluss gab es aber große Probleme, sodass wir mit zwei unnötigen Nullnummern starteten und hinter der SpVgg Oberrad auf Platz zwei die Staffel beendeten.

Damit trafen wir im Achtelfinale auf die Stuttgarter Kickers. Gegen eine sehr starke Mannschaft schafften wir es, durch sehr frühen Druck auf den Ballführenden, Fehler zu erzwingen und durch einen Doppelschlag schon früh zwei Tore zu erzielen. Nachdem beide Mannschaften keine ihrer Möglichkeiten, im weiteren Spielverlauf nutzten, zogen wir in die nächste Runde ein.

Dort ging es gegen den FC Liverpool. In unserem wahrscheinlich besten Spiel im Turnierverlauf mussten wir einen frühen Rückstand verkraften. Mit zunehmender Spielzeit schafften wir es immer mehr unser Spiel aufzuziehen und den Gegner in die eigene Hälfte zu drängen. Damit gelang dann auch der viel umjubelte Ausgleich. Es entwickelte sich ein offenes, intensives Spiel mit sehr guten Chancen auf beiden Seiten. Wieder kam keine der beiden Mannschaften zum einem weiteren Torerfolg, weshalb die Entscheidung im 9m-Schießen gefunden werden musste. Hier setzen sich die Briten durch und erreichten das Halbfinale gegen Manchester City. Bei unseren Jungs überwog nun die Enttäuschung über das Ausscheiden, wodurch leider nicht mehr an die guten Leistungen der vorherigen Spiele angeknüpft werden konnte und wir nicht mehr die Kurve bekamen.

In einem qualitativ gut besetzten Turnier konnten wir durch mutigen Offensivfußball die Zuschauer begeistern und einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wir haben es geschafft mit unserer Spielidee an die Tür zum Halbfinale anzuklopfen und haben gezeigt, dass wir uns mit der Spitzengruppe in solch einem Turnier messen und die Spiele gleichwertig gestalten können. Nach knapp einem Jahr ist dies eine gute Basis für die kommenden Aufgaben und macht Mut für die Zukunft.

Vorrunde: Hellerup IK (DK) 3:1, SC West Köln 2:0, TuS Makkabi Frankfurt (weiß) 0:0, TVK Wittlaer 1:0

Zwischenrunde: Erler SV U7 2:1, SpVgg Oberrad 5:0, SK Rapid Wien (AU) 0:0, TuS Makkabi Frankfurt (blau) 0:0

Achtelfinale: SV Stuttgarter Kickers 2:0

Viertelfinale: FC Liverpool (GB) 1:1, 1:3 i.9m

Kleines Halbfinale: Bröndby Kopenhagen (DK) 1:3

Spiel um Platz 7: Fortuna Sittard (NL) 0:0, 3:4 i.9m

Gespielt haben: Til Schreck, Herman Schwarz, Mason Lutzke (3 Tore), Caden Weber (3), Max Bruhn, Kevin Mahnke (1), Fiete Bock (1), Nick Gennerich (3), Bennet Schulz (4), Sönke Conrad, Iskandar Ibrahim (1)

Zurück

  • sunmakersunmaker