Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.06.2015 19:51 Uhr

Hansa-Reserve feiert Heimsieg im letzten Heimspiel

Zum 29. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord begrüßte die U23 des F.C. Hansa am Sonntagnachmittag den BSV Hürtürkel. Das Ziel war klar: Beim letzten Heimspiel der Saison sollte ein Dreier her.

Bereits nach der 2. Spielminute hatten unsere „Amas“ den ersten Torschrei auf den Lippen – ein Freistoß von Niklas Tille touchierte jedoch nur den BSV-Pfosten. Die Reservemannschaft der Kogge begann sehr energisch und wollte im letzten Heimspiel von Coach Roelofsen den frühen Führungstreffer erzielen. Besonders die beiden Mittelfeldspieler Berk Coskun und Milad Faqiryar wirbelten fleißig und leiteten mehrere gefährliche Szenen ein.

In der 13. Spielminute verpasste Robert Grube ein Coskun-Hereingabe und auch der Nachschuss von Can Kalkavan verfehlte das Tor. Nachdem auch Milad Faqiyar in der 21. Minute das Leder nicht im Tor unterbringen konnte und nur den Pfosten traf, konnte in der 23. Spielminute der erste Treffer bejubelt werden. Hannes Burmeister erzielte die überfällige Führung für den FCH. Von den Gästen war in der Offensive wenig zu sehen – anders auf der Gegenseite. Eric Birkholz hatte vor dem Pausentee die Doppelchance zum 2:0, aber seine Kopfbälle fanden nicht den Weg in das BSV-Tor.

Spielabschnitt zwei startete mit einem Foulelfmeter für unsere „Amas“, allerdings scheiterte Niklas Tille an Gästekeeper Aktan. Der verschossene Elfmeter irritierte die Roelofsen-Elf keinesfalls – im Gegenteil: Die Jungs zeigten gute Kombinationen und Abschlüsse, sodass der nächste Treffer in der Luft lag. Robert Grube und Paul Kant vergaben in der 50. Minute aus aussichtsreicher Position. Auch Torschütze Burmeister prüfte den BSV-Keeper mit einem Seitfallzieher. Nach zehn gespielten Minuten fiel dann aber endlich das 2:0. Berk Coskun konnte seine Leistung mit einem tollen Treffer krönen. Der F.C. Hansa fackelte nicht lange und legte sofort nach: Can Kalkavan setzte sich bis in den BSV-Strafraum durch und legte für Robert Grube auf, der das 3:0 markierte. Den Schlusspunkte setzte erneut Robert Grube. Der eingewechselte Gebissa spielte mustergültig den FCH-Stürmer frei, der sein Torekonto auf sieben Saisontreffer hochschraubte.

U23-Cheftrainer war mit dem Heimsieg letztlich zufrieden, allerdings hätten es auch mehr Tore sein können: „In der zweiten Hälfte waren wir viel besser in der Partie, spielten unser Kombinationsspiel konsequenter und haben phasenweise tollen Fußball gezeigt. Mit diesem Sieg konnten wir einen tollen Erfolg im letzten Heimspiel einfahren.“

F.C. Hansa Rostock U23 - BSV Hürtürkel 4:0

Torfolge: 1:0 Burmeister (23.), 2:0 Coskun (55.), 3:0 Grube (66.), 4:0 Grube (79.)

F.C. Hansa Rostock U23: Schröder (56. Hoffmann) – Wilms, Esdorf, Birkholz, Tille – Burmeister (68. Gebissa), Kant (59. Borchert), Faqiryar, Coskun – Kalkavan, Grube

Zurück

  • sunmakersunmaker