Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.06.2015 09:40 Uhr

Wenn aus 10 Teams über 100 Sieger werden: Beim "auto-birne-Fairplay-Liga-Turnier" stand Spaß im Vordergrund

Beim Fußball an sich - vor allem im Kindesalter - sollten Spaß und Fairness im Mittelpunkt stehen. Die vom Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern geplante "Fairplay-Liga" der F-Junioren nimmt sich dieser Ziele an, will das begeisternde Miteinander in den Vordergrund stellen und feierte jüngst mit dem "auto-birne - Fairplay-Liga-Turnier" eine rundum gelungene Pilotveranstaltung.

Insgesamt zehn Nachwuchsteams aus unserem schönen Bundesland fanden sich am Sonnabendvormittag auf dem Kunstrasenplatz vor der Geschäftsstelle des F.C. Hansa ein, um kindgerecht Fußball zu spielen. Das Besondere am "Fairplay-Liga-Modus": Die Kinder entscheiden selbst und spielen ohne Schiedsrichter. Dadurch treffen sie ihre eigenen Entscheidungen, entwickeln soziale Kompetenzen und begegnen sich untereinander mit mehr Respekt. Darüber hinaus halten die Eltern und Zuschauer einen festen Abstand zum Spielfeld. Allein die Trainer folgen dem Spiel aus der Coachingzone heraus, weshalb die jungen Kicker frei aufspielen können.

Beim Turnier, das von dem offiziellen Co-Sponsor der Kogge, der auto-birne GmbH in Bad Doberan, unterstützt und von unserem FCH organisiert wurde, kamen diese Regeln bereits erfolgreich zum Tragen - was beim hohen Spaßfaktor der Kids deutlich wurde.

Ein Gewinnerteam wurde am Ende natürlich trotzdem ermittelt. In einem waschechten weiß-blauen Finale zwischen den beiden F-Jugend-Mannschaften des F.C. Hansa Rostock konnte sich schlussendlich "Team weiß" durchsetzen. An einer Tatsache änderte dies allerdings nichst: Am Sonnabend wurden aus 10 Teams über 100 Sieger. Und wenn das Einverständnis herrscht, den Modus offiziell einzuführen, kommen im nächsten Jahr noch viele weitere glückliche Nachwuchsspieler dazu.

"auto-birne-Fairplay-Liga-Turnier"

.

Zurück

  • sunmakersunmaker