Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.08.2015 11:45 Uhr

Marco Vorbeck und seine U17-Junioren siegen am 1. Spieltag mit 9:1

Im zurückliegenden Spieljahr verpassten die U17-Junioren des F.C. Hansa Rostock nur haarscharf den Aufstieg in die Bundesliga. Nun nimmt die neu formierte B-Jugend den nächsten Anlauf auf das Nachwuchs-Oberhaus.

Am 1. Spieltag der Regionalliga Nordost reiste der neue Chefcoach Marco Vorbeck mit seiner Truppe zur SG Dynamo Dresden II und nahm sich vor, ein gutes und erfolgreiches Spiel zu absolvieren. Und unsere U17-Kicker gingen konzentriert in die Partie und wurden mit der frühen Führung in der 10. Spielminute belohnt. Ein Schuss von Jannis Farr konnte noch abgewehrt werden, doch dann war Pieter Marvin Wolf zur Stelle und traf nach einem Abpraller zum 1:0 für die Kogge.

Nur sieben Minuten später überspielte Johann Berger gekonnt die gegnerische Abwehr, sodass Jason Rupp keine Probleme hatte, den zweiten Treffer zu erzielen. Der Druck der Vorbeck-Elf ließ nicht nach. In der 29. (Berger) und 33. Spielminute (Farr) waren unsere Jungs per Doppelschlag erfolgreich. Defensiv stand die Hansa-U17 sattelfest und bekam in Halbzeit eins nur einen Schuss auf den eigenen Kasten.

Offensiv legte die Vorbeck-Truppe noch vor der Pause nach. Nach 37 Minuten führte ein schneller Konter zum Torerflog. Über Rupp und Brackelmann kam der Ball zu Pieter Marvin Wolf, der nur einschieben musste. Kurz vor dem Pausenpfiff blieb Jason Rupp im Eins-gegen-Eins cool und markierte seinen zweiten Treffer, der gleichzeitig den 6:0-Halbzeitstand darstellte.

Auch nach dem Seitenwechsel ließen unsere Nachwuchskicker nicht nach und drückten weiterhin auf's Gaspedal. Nach 50 Spielminuten fiel das 7:0 für die Kogge: Einen Rostocker Flankenball versuchte die Dresden-Defensive aus der Gefahrenzone zu bringen, allerdings wurde der Ball unglücklich verlängert - Peter Köster stand goldrichtig und nickte ein. Der nächste Treffer ließ nicht lange auf sich warten: 51. Spielminute - 8:0 für den F.C. Hansa. Dennis Ladwig setzte Jasopn Rupp in Szene, dessen Schuss konnte noch pariert werden, aber Wolf war erneut hellwach und köpfte ein. Doch damit nicht genug: Marcel Peters erzwang an der Mittellinie einen schnellen Ballgewinn und schickte den eingewechselten Runge auf die Reise, der den neunten Treffer erzielte.

In den Schlussminuten schaltete die Vorbeck-Elf einen Gang zurück und wurden prompt mit einem Gegentreffer (77. Staude) bestraft.

Nach der Partie zeigte sich der 34-jährige Chefcoach durchaus zufrieden, will das eindeutige Ergebnis aber nicht überbewerten: "Wir waren fast nur mit dem älteren Jahrgang in der Startelf, während Dynamo nur junge Spieler hatte. Diesen Jahres-Unterschied hat man deutlich gemerkt. Trotzdem bin ich mit der Art und Weise, wie sich die Mannschaft präsentiert hat, zufrieden. Allerdings ärgert mich das Gegentor - solche Fehler dürfen wir uns nicht erlauben."

SG Dynamo Dresden II - F.C. Hansa Rostock U17 1:9


Torfolge: 0:1 (10. Wolf), 0:2 (17. Rupp), 0:3 (29. Rupp), 0:4 (33. Farr), 0:5 (36. Wolf), 0:6 (39. Rupp), 0:7 (45. Köster), 0:8 (51. Wolf), 0:9 (66. Runge), 1:9 (77. Staude)

F.C. Hansa Rostock U17: Gaedke - Wiese, Ladwig, Köster, Zühlke - Farr (52. Krüger), Berger, Krolikowski, Rupp (58. Runge), Brackelmann (58. Steinicke) - Wolf (58. Peters)

Zurück

  • sunmakersunmaker