Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

31.08.2015 12:41 Uhr

A-Junioren verpassen ersten Heimsieg der neuen Saison - 0:0 gegen 1. FC Frankfurt

Am ersten Spieltag der U19-Regionalliga Nordost reichte es für unsere A-Jugend nur zu einem Punkt bei Dynamo Dresden - im ersten Heimspiel sollte nun ein Dreier folgen. Die U19-Auswahl des 1. FC Frankfurt gastierte am Sonntag (12.00 Uhr) im Volksstadion und wollte die ersten Punkte der neuen Spielzeit sammeln, da das Team zum Start eine Niederlage (1:3 vs. SV Empor Berlin) hinnehmen musste.

Für Chef-Trainer Paul Kuring und seine U19-Kicker war von Beginn an klar, dass das keine einfache Partie werden würde. Der Gegner stand tief und bot unseren Nachwuchskickern wenig Platz zu Entfaltung. Die Spielanteile waren klar verteilt, aber eindeutige Torchancen der Kogge blieben vorerst Mangelware. Das Kuring-Team versuchte die Gäste immer wieder mit schnellen Kombinationen aus der Defensive zu locken - doch der 1. FCF verteidigte aufopferungsvoll und war in jeder brenzligen Situation zur Stelle und klärte den Ball aus der Gefahrenzone.

Für die Kuring-Elf entwickelte sich eine schwierige Partie, aber das Team gab nicht auf und startete einen wütenden Angriff nach dem anderen, doch es blieb dabei - kein Durchkommen für den FCH. Auch wenn die Ballbesitzanteile mehr als eindeutig waren - die Hansa-U19 musste auch im Defensivverbund hellwach sein, da die Frankfurter auch im Angriff etwas mutiger wurden. Allerdings kann sich Paul Kuring auf seinen Kapitän Martin Leu verlassen, der stets aufmerksam agierte.

Seitenwechsel im Rostocker Volksstadion - gleiches Bild auf dem Spielfeld. Hansa brannte auf den Führungstreffer und wollte nun endlich die Spielanteile in Tore ummünzen. Dabei versuchten es die Rostocker mehrfach aus der Distanz. Jonas Haubner, Malte Thesenvitz, Jonas Hurtig und Alexander Stief scheiterten jedoch allesamt am Gästekeeper oder der fehlenden Präzision. Die Uhr tickte gegen die Kogge.

Trotz des fehlenden Torerfolgs glaubte die Mannschaft an den Dreier. Nun mussten die Gäste aus Frankfurt dem hohen Defensivaufwand Tribut zollen und hatten mit den Kräften zu kämpfen. Daher wurden die Rostocker Abschlussmöglichkeiten etwas klarer. Der eingewechselte Di Fabio wurde glänzend in Szene gesetzt, aber auch ihm fehlte die Genauigkeit im Torabschluss. Daraufhin hatte Lucas Vierling den "Lucky Punch" nach einer Ecke auf dem Fuß, aber Gästeschlussmann Rauch schien unüberwindbar. Dann die letzte Gelegenheit für den F.C. Hansa: Malte Thesenvitz konnte sich bis an die Strafraumgrenze durchsetzen und zog ab, doch erneut hatte Rauch seine Fingerspitzen im Spiel, lenkte den Ball am Kasten vorbei und sicherte seiner Truppe einen Punkt.

Den nächsten Anlauf auf den ersten Dreier nehmen unsere U19-Kicker am 12.09. (12.00 Uhr). Dann reist das Team zum Tabellensechsten Erzgebirge Aue, die in den ersten zwei Spielen drei Punkte sammeln konnten.

F.C. Hansa Rostock U19 - 1. FC Frankfurt 0:0

F.C. Hansa Rostock U19: Leu - Mosch (46. Stief), Ehlers, Vierling, Coskun - Hurtig (60. Meyer), Thesenvitz, Gadau, Haubner, Khachatryan (75. Brix) - Hahnel (60. Di Fabio)

Zurück

  • sunmakersunmaker