Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.09.2015 09:43 Uhr

Knapper Auswärtssieg für Hansas U11

Am 2. Spieltag in der Landesliga der D-Junioren ging die Reise für unsere 2005er in die Hansestadt Greifswald, Gastgeber war die D3 vom Greifswalder FC.

Von Beginn an setzten sich die Hansa-Jungs in der Spielfeldhälfte des Gegners fest und konnten somit viel Druck entfachen. Theo Stein gelang folgerichtig schon nach fünf Spielminuten die 1:0–Führung mit einem Schlenzer von links unhaltbar ins lange Eck. Die tief verteidigenden Greifswalder kamen kaum zu Entlastungsangriffen, konnten sich aber doch ab und zu befreien und so gefährlich vor dem Hansakasten aufkreuzen. Einige Male konnte der FCH-Schlussmann Thorben Schwarz den Ball parieren und so ein Gegentor abwenden. In der Folgezeit ergaben sich weitere Einschussmöglichkeiten für die FCH-Kicker. Einen Rechtsschuss von Matheo Venohr konnte der Keeper nur abprallen lassen, den Nachschuss setzte Tim Fürstenau dann nur an das Außennetz.

Hansa wirkte dominant und spielbestimmend, war jedoch vor dem Tor zu unpräzise und nicht zielstrebig genug. Technische Defizite im engen Raum sowie der „letzte Pass“ ließen klare Torchancen vermissen. So kam es, wie es kommen musste, denn in der 17. Minute schossen die Greifswalder Jungs den Ausgleich. Mit diesem Spielstand ging in die Halbzeitpause. Mit der Vorgabe, den Ball noch gewissenhafter durch die eigenen Reihen laufen zu lassen und das Spiel ruhiger aufzubauen, wurden die Jungs in die zweite Halbzeit geschickt. So dauerte es nach dem Wiederanpfiff auch nur sieben Minuten, bis der Ball den Weg ins Greifswalder Tor fand. Mit einer schönen Ballmitnahme setzte sich Tim Fürstenau über rechts durch, spielte auf Leopold Großklaus in die Mitte, sodass dieser das 2:1 erzielen konnte.

In der 40. Minute war es dann der stark aufspielende Matheo Venohr, der direkt mit links abzog und die Hansa-Führung auf 3:1 ausbaute. Leider schafften unsere Jungs es nicht, trotz dieser doch insgesamt souveränen Führung, etwas ruhiger und geduldiger zu spielen. Stattdessen verloren wir in der Folge viele Bälle unnötig in der Vorwärtsbewegung und bauten dadurch den Gegner wieder auf. Ärgerlich war vor allem, dass unsere Hansa-Bubis in dieser Phase wenige Chancen herausspielten und spielerische Glanzpunkte vermissen ließen.

Der 3:2 Anschlusstreffer sorgte für etwas Nervenkitzel, aber unsere 2005er hatten am Ende das nötige Glück auf ihrer Seite und konnten letztlich einen insgesamt verdienten Sieg einfahren. Zukünftig gilt es, verstärkt auf die spielerische Komponente zu achten und unabhängig vom Spielstand seine fußballerischen Qualitäten und Stärken zu zeigen.

Im nächsten Punktspiel empfängt Hansas U11 den aktuellen Tabellenführer VfL Bergen.

Es spielten:
Thorben Paul Schwarz, Jakob Rätzel, Tim-Lukas Eick, Mattis Bock, Matheo Venohr, Theo Stein, Tim Fürstenau, Richard Bauer, Leopold Großklaus, Melvin Galinsky

Krankheitsbedingt fehlte: Leo Bera

Torfolge:
0:1 Stein (5., Fernschuss), 1:1 (17.), 1:2 Großklaus (37., Fürstenau), 1:3 Venohr (40.), 2:3 (56.)

Zurück

  • sunmakersunmaker