Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.11.2015 11:49 Uhr

Zweite Saisonniederlage für Hansas B-Junioren

Für die U17 der Kogge stand am vergangenen 11. Spieltag das zweite Heimspiel in Folge an. Marco Vorbeck, Cheftrainer der Nachwuchskicker, erwartete einen Gegner, der mit einem tollen Lauf zum Auswärtsspiel an die Ostsee kam. Energie Cottbus konnte zuletzt vier von fünf Spielen gewinnen und reiste mit einer Menge Selbstbewusstsein nach Rostock.

Und genau mit diesem Vertrauen in die eigene Stärke begegneten die Gäste unserem FCH auch von Beginn an. Hansa nahm dennoch das Heft in die Hand und versuchte mit viel Ballbesitz den Gegner zu bespielen. Die Brandenburger standen gut geordnet und machten im richtigen Moment die Räume zu, sodass die Kogge es schwer hatte, sich eindeutige Torchancen zu erarbeiten - viele Standardsituationen waren die Folge. Ein Freistoß von Ben Zühlke war die beste Rostocker Gelegenheit, die allerdings von einem Energie-Spieler abgefälscht wurde und daher knapp über den Kasten ging.

Defensiv musste die Vorbeck-Truppe aufpassen, denn Cottbus traute sich nun mehr zu und wurde über die Außenbahnen sowie Standards gefährlich. Ein Doppelschlag brachte den Gast in der 23. und 25. Minute in Führung: Nach einem Energie-Standard konnte Hansa-Keeper Puls noch klären, doch gegen den Nachschuss war er machtlos. Kurz darauf war es erneut ein ruhender Ball, der Gefahr erzeugte - Leo Felgenträger traf für Energie vom Sechzehner, nachdem der FCH bereits klären konnte. Unsere Jungs waren geschockt, konnten sich aber auf Keeper Puls verlassen, der kurz vor der Pause im Eins-gegen-Eins das 3:0 verhinderte.

In der Halbzeitpause stimmte Trainer Vorbeck die Truppe neu ein und unsere U17 kam entschlossen aus der Kabine. Robin Krolikowski und Calvin Brackelmann näherten sich gefährlich dem Gäste-Tor, aber Cottbus schlug mit dem ersten Angriff der zweiten Halbzeit eiskalt zu und erschwerte die Aufgabe für den F.C. Hansa. Trotz des hohen Rückstandes steckte die Vorbeck-Elf nicht auf und arbeitete am Comeback - die Chancen wurde nun klarer: Calvin Brackelmann und Marvin Runge hatten gute Abschluss-Möglichkeiten, verpassten aber das 1:3. In der 50. Minute war es mal wieder eine Standardsituation, die für einen Treffer sorgte: Einen Hansa-Freistoß köpfte Peter Köster auf das Energie-Tor - der abgewehrte Ball landete bei Innenverteidiger-Kollege Ben Zühlke, der den ersten Hansa-Treffer markierte. Jetzt lebte die Hoffnung bei unseren Nachwuchskickern. Die Mannschaft drückte und das 2:3 lag in der Luft, aber die Gäste waren bis in die Schlussphase gefährlich. Zudem bewies Cottbus-Coach Detlef Ullrich ein gutes Händchen und wechselte Julian Baumgarten in der 80. Spielminute ein, der mit dem ersten Ballkontakt den Schlusspunkt am Sonntagnachmittag setzte.

Auch nach der zweiten Saisonniederlage stehen unsere Jungs in der Regionalliga Nordost weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Aber am kommenden Wochenende steht ein weiteres schwieriges Auswärtsspiel bei RB Leipzig II an, in dem die Vorbeck-Truppe die verlorenen Punkte zurückholen will.

F.C. Hansa Rostock U17 - Energie Cottbus U17 1:4 (0:2)

Torfolge: 0:1 Schneider (23.), 0:2 Felgenträger (25.), 0:3 Lange (43.), 1:3 Zühlke (50.), 1:4 Baumgarten (80.+2)  

F.C. Hansa Rostock U17: Puls - Wiese (57. Farr), Köster, Zühlke, Ladwig - Lüdtke, Krolikowski, Berger (64. Dowe), Brackelmann - Rupp, Runge

Zurück

  • sunmakersunmaker