Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.04.2016 17:58 Uhr

Sieg beim Berliner AK 07 – U19 wieder mit 1:0-Erfolg

Die A-Junioren des F.C. Hansa waren nach ihrem Überraschungssieg über den Spitzenreiter 1. FC Union Berlin nun als Gastmannschaft in der Hauptstadt gefordert. Allerdings ging es dieses Mal gegen das Tabellenschlusslicht Berliner AK 07. Für unsere Jungs bestand die Aufgabe darin, trotz des spielfreien Wochenendes ihren positiven Trend in der Rückrunde fortzusetzen. Um sich weiter von der Gefahrenzone abzulösen, forderte Trainer Paul Kuring einen Sieg.

Obwohl die Berliner mit lediglich vier Punkten abgeschlagen am Tabellenende lagen, erwartete Kuring eine durchaus komplizierte Aufgabe, die auch mit den verletzungsbedingten Ausfällen von Ben-Luka Ehlers und Jakob Gesien (gute Besserung, Jungs!) zusammenhing. Darüber hinaus musste auch Pascal Brix aufgrund einer Gelbsperre passen. Personell rückten im Vergleich zum letzten Spiel somit Arwed Gadau, Vico Meien und Julian Hahnel in die Startelf.

Der BAK präsentierte sich deutlich offensiver ausgerichtet als angenommen und konnte damit für einen Überraschungseffekt sorgen. Unsere Mannen brauchten gut zwanzig Minuten, um in das Spiel zu finden. Von nun an gelang es den Hanseaten besser, sich auch klare Chancen zu erspielen. So hatten vor allem Julian Hahnel mit einem Pfostenschuss und Peterson Appiah die Führung auf dem Fuß. Die größte Chance erarbeite sich Appiah in der 42. Minute im Alleingang. Er war es, der sich einen Elfmeter erarbeitete. Jedoch konnte der Gefoulte den Elfmeter nicht verwandeln und so blieb es bei einer torlosen ersten Hälfte.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Hanseaten die spielbestimmende Mannschaft. Die Defensivabteilung unserer Jungs sorgte darüber hinaus dafür, dass sich Keeper Martin Leu über die gesamte Spieldauer nicht wirklich nennenswert in Szene setzen musste. In der 53. Minute war es dann endlich Peterson Appiah, der nach einer schönen Kombination auf der rechten Seite (über Stief, Coskun und Thesenvitz) die Weichen auf Sieg stellen konnte. In der Folge hatte die Kuring-Elf noch mehrere Abschlüsse und stets die Kontrolle über die Partie. Ein weiterer Treffer blieb allerdings aus und somit steht am Ende der zweite 1:0-Sieg in Folge.

Mit diesem wichtigen „Dreier“ konnte sich unsere U19 erst einmal bis auf drei Punkte vom ersten Abstiegsrang entfernen und auf Tabellenplatz 9 vorrücken, wobei sie zusätzlich noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand hat. Am kommenden Wochenende  (Sonnabend um 12 Uhr) wird der Tabellenfünfte vom 1.FC Magdeburg im Volksstadion erwartet.

Berliner AK 07 U19 – F.C. Hansa Rostock U19 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Appiah (53.)

F.C. Hansa Rostock U19: Leu – Stief (78. de Freitas), Gadau, Vierling, Khachatryan – Coskun, Meien, Thesenvitz, Meyer (88. Matlawski) – Appiah, Hahnel (88. Hurtig)

Zurück

  • sunmakersunmaker