Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.04.2016 10:23 Uhr

Hansa-Nachwuchsteams messen sich mit der Jugend des F.C. Hertha Zehlendorf

Am kommenden Punktspielwochenende der Nachwuchs-Leistungsteams stehen für alle drei Mannschaften Auswärtspartien auf dem Terminplan - und immer heißt der Gegner: F.C. Hertha 03 Zehlendorf.

Die U21 des F.C. Hansa konnte sich in den zurückliegenden drei Partien wieder in die Erfolgsspur spielen und deutliche Siege einfahren. Die letzte Niederlage musste die Mannschaft von Trainer Kroos im Spitzenspiel Anfang März einstecken (1:6 bei Fürstenwalde). Nun haben die "Amas" das nächste Spitzenspiel in der Oberliga vor der Brust und reisen am Sonntag als Tabellendritter zum Ligaprimus Zehlendorf. Das Berliner Team stellt nicht nur die beste Offensive der Liga, auch hinten brennt bei der kleinen Hertha (17 Gegentore) wenig an. Keine einfache Auswärtsreise für das Kroos-Team. Dass gegen Zehlendorf aber etwas zu holen ist, zeigte der SV Victoria Seelow, gegen den unsere "Zweite" zuletzt 3:0 gewann. Seelow besiegte den aktuellen Tabellenführer in der laufenden Spielzeit zweimal und kassierte dabei keinen Gegentreffer.

Für unsere A-Junioren steht am Sonnabend (14.00 Uhr) kein Spitzenspiel, sondern ein wichtiges Spiel um den Klassenerhalt an. Gegen Zehlendorf (11.) wollen unsere Jungs (9.) einen wichtigen Schritt im Abstiegskampf machen und sich etwas absetzen. Dafür muss das junge Team von Coach Kuring die bittere Heimniederlage aus der Vorwoche (0:2 gegen Magdeburg) aus den Köpfen bekommen und an die zweite Hälfte gegen den FCM anknüpfen. Im spannenden Hinspiel ging Hertha 03 mit 3:2 als Sieger vom Platz - die verlorenen Punkte wollen unsere U19-Kicker am Sonnabend möglichst zurückholen.

Im Vorfeld der U19-Partie spielt die B-Jugend der Kogge gegen die Berliner Jugend und will auf den Kantersieg der Vorwoche (8:0 gegen RSV Eintracht 1949) einen weiteren Dreier folgen lassen. Die Vorbeck-Truppe hat den Bundesliga-Aufstieg weiterhin fest im Blick und alle Karten in der eigenen Hand, während Hertha 03 mit 22 Punkten acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat und somit einen Platz im Tabellenmittelfeld der Regionalliga Nordost anpeilt. Der Favoritenrolle wurde der FCH schon im Hinspiel gerecht und sicherte sich durch Treffer von Köster, Brackelmann und Berger den Heimdreier.

Zurück

  • sunmakersunmaker