Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.05.2016 16:54 Uhr

Ausgleich in letzter Minute – „Amas“ verspielen 2:0-Führung

Die U21 des F.C. Hansa musste am Sonntag ein weiteres Mal nach Berlin reisen - Gegner am 25. Spieltag war der Charlottenburger FC Hertha 06. Die Mannschaft von Trainer Roland Kroos holte zuletzt die Maximalausbeute von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen und konnte am letzten Spieltag nach den Niederlagen von Fürstenwalde und Zehlendorf sogar die Tabellenspitze erklimmen. Dementsprechend motiviert agierte man gegen die Charlottenburger.

Auf dem Kunstrasenplatz der Gastgeber zeigte sich dennoch von Beginn an, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Unseren Jungs fiel es anfangs schwer, sich auf die etwas stumpferen Bodenverhältnisse einzustellen. Die Berliner versuchten immer wieder, das Spielfeld eng zu halten und somit das Kombinationsspiel der Hanseaten zu unterbinden. Folglich musste man immer wieder auf lange Bälle und diagonale Verlagerungen hinter die Abwehrkette setzen, um in Tornähe zu kommen. In der Anfangsphase ergaben sich für beide Seiten wenige Chancen. Für Charlottenburg konnte Toure nach Einzelleistung gefählich werden – die Rostocker kamen nach einer Kombination über Haritos durch Appiah zum Abschluss. Den Flachschuss unseres Angreifers konnte Keeper Kitsos jedoch glänzend parieren.

Nach circa 20 Minuten konnten die „Amas“ durch besseres Zweikampfverhalten im Mittelfeld und schnelleres Umschalten in die Spitze dann ein kleines Übergewicht herstellen, welches dann auch zur Pausenführung beitragen sollte. Nach tollem Einsatz konnte sich Bill Willms auf der linken Seite vom Gegenspieler loseisen und einen Rückpass spielen. Diesen sollte U19-Spieler Jakob Gesien dann per direktem Flachschuss ins lange Eck verwerten (27.).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit versuchten es die Berliner nochmals mit Laufstärke und energischer Zweikampfführung. Unsere Jungs mussten sich in dieser Phase ein ums andere Mal aus gefährlichen Situationen in und um den Strafraum befreien. Wie gelegen kam dann der 2:0-Führungstreffer durch Peterson Appiah (63.). Dieser konnte eine Freistoßflanke von der rechten Seite durch Paul Kant nutzen und per Kopfball gegen die Laufrichtung des Torhüters abschließen.

Trotz der höheren Führung steckte Charlottenburg nicht auf und versuchte es nun vermehrt mit langen Bällen in der 16er der „Amas“. Unsere Jungs haben es hier zu selten geschafft, für Entlastung durch eigenen Ballbesitz zu sorgen und ließen sich dadurch immer tiefen in die eigene Hälfte drängen. Folgerichtig wurde Hertha 06 immer gefährlicher. In der 84. Spielminute konnte Berkan Türken nach Hereingabe von der linken Seite am langen Pfosten einnetzen und somit auf 1:2 verkürzen. Zu allem Überfluss aus Sicht der „Kogge“ setzte es in der letzten Aktion des Spiels dann auch noch den Ausgleich. Einen Flugball aus der eigenen Hälfte konnte Cisse mustergültig per Kopf für Toure ablegen, welcher schließlich aus Nahdistanz nur noch den Fuß „hinhalten“ musste.

Durch den Sieg von Fürstenwalde finden sich die Amateure nun wieder auf dem zweiten Tabellenplatz ein. Am kommenden Sonntag erwartet man im Volksstadion (14 Uhr)  dann den 1. FC Frankfurt.

Charlottenburger FC Hertha 06 – F.C. Hansa Rostock U21 2:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 Gesien (27.), 0:2 Appiah (63.), 1:2 Türken (84.). 2:2 (90.+3)

F.C. Hansa Rostock U21: Schröder – Kretschmer, Sabas, Tille (C), Willms – Grube, Teßmann (77. März), Gottschling, Gesien – Haritos (58. Kant), Appiah (77. Borchert)

Zurück

  • sunmakersunmaker