Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.05.2016 17:30 Uhr

Hansa-Nachwuchs mit Titel-Dreierpack im Landespokal

Noch bevor unsere Jugendmannschaften ihre Punktspiele bestreiten mussten, waren sie unter der Woche in den Pokalendspielen ihrer jeweiligen Altersklasse gefordert. Für die Finals konnten sich die U19, U17 und auch die U13 qualifizieren – Gegner war in jeder Begegnung der FC Mecklenburg Schwerin.

U13

Den Anfang machten bereits am Mittwoch um 16.30 Uhr unsere D1-Junioren. Das Spiel gegen die Landeshauptstädter erwies sich bis zum Halbzeitpfiff als sehr spannend, konnte nach der Pause aber sehr deutlich gestaltet werden. Schon in der dritten Minute musste man den 0:1-Rückstand hinnehmen. Die Rostocker hatten in der Anfangsphase einige Schwierigkeiten, sich auf das Spiel des FCM einzustellen. Trainer Philip Tillmann hierzu: „In der ersten Halbzeit hatten wir enorme Probleme mit dem guten Konterspiel der Schweriner. Die Gegentore resultierten aus eigenen Fehlern im Ballbesitz und damit verbundener Unaufmerksamkeit in der Defensive.“

In der Mitte des ersten Durchgangs sollte es dann Schlag auf Schlag gehen. Mittelfeld-Akteur Kacper Smorgol drehte binnen vier (18./21.) Minuten die Partie und konnte die Führung herstellen, doch schon in der 25. Minute erzielte Schwerin wieder den Ausgleich zum 2:2.

Deutlich besser präsentierten sich unsere Jungs nach dem Seitenwechsel: „Wir waren dann einfach agiler in den Zweikämpfen, haben die Konter besser unterbinden können und sind natürlich mit den schnellen Treffern auch viel selbstbewusster aufgetreten. Am Ende geht der Sieg in Ordnung, wobei die ersten 30 Minuten unzufriedenstellend waren.“

Benno Dietze (32.) und Luca Wollschläger mit einem lupenreinen Hattrick (33./40./44.) stellten also schnell auf 6:2 und somit die Weichen auf Sieg. In der Nachspielzeit war es dann Marc Bölter, der den 7:2-Endstand brachte.


U19

Im Anschluss an die Partie der U13 waren dann unsere A-Junioren gefordert. Der Anpfiff im Güstrower Niklotstadion erfolgte um 18.30 Uhr. Ergebnistechnisch sollte sich diese Partie als deutlich enger herausstellen. In der 12. Minute war es wieder einmal Peterson Appiah, der den Führungstreffer für die FCH-U19 erzielen konnte. Unser Torjäger bugsierte einen seitlichen Freistoß von Malte Thesenvitz über die Linie. Noch vor der Halbzeit (43.) erhöhte Can Coskun nach Kombination auf der linken Seite den Spielstand auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit sollte es zumindest kurzzeitig noch einmal eng werden. Alan Bekuzarov (59.) brachte die Schweriner mit einem sehr sehenwerten  Freistoßtor nochmals heran und nur wenige Minuten später mussten die Rostocker nach einer Doppelchance auf der Linie klären. In der Folge sollte die Kuring-Elf das Spiel jedoch wieder in den Griff bekommen und sich eine Vielzahl von Chancen (Appiah, Meyer) erarbeiten. Letztlich blieb es beim 2:1-Endstand aus Sicht der Hanseaten.


U17

Auch die B-Junioren mussten es im Endspiel in Güstrow mit dem FCM aufnehmen. Jedoch waren die Jungs um Coach Marco Vorbeck erst am Donnerstag im Einsatz. Diese Begegnung entpuppte sich als sehr einseitig und wurd sehr früh entschieden.

In der 4. Minute setzte sich Dennis Ladwig auf der linken Seite durch und konnte für Kapitän Johann Berger auflegen. Schon in der 7. Minute war es dann Calvin Brackelmann, der nach tollem Steilpass von Jason Rupp auf 2:0 erhöhte. Die Weichen auf Sieg stellte in der 18. Minute Rupp. Der Torjäger schraubte das Ergebnis nach wiederholter Eingabe von Ladwig auf 3:0.

Genz erzielte den zwischenzeitlichen Treffer zum 1:3. Aber in der 68. Minute krönte dann Dennis Ladwig seine gute Leistung mit dem Tor zum 4:1-Endstand.

Zurück

  • sunmakersunmaker