Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.06.2016 21:59 Uhr

Spannung bis in die Schlussminuten beim 8. Fußballpokal der Stadtwerke Rostock AG

Bereits seit 2009 kommen E-Jugend-Kicker aus ganz Mecklenburg-Vorpommern zusammen, um leidenschaftlich und stets fair um den begehrten Wanderpokal der Stadtwerke Rostock AG zu kämpfen. Die Nachwuchsakademie des F.C. Hansa ist seit 2013 an Bord und organisiert das Junioren-Turnier jährlich in einem anderen MV-Austragungsort. Auch in diesem Jahr war das Team der Kogge um Organisator Oliver Scheel mit einigen Überraschungen angereist – und zwar nach Kröpelin.

Auf dem Vereinsgelände des Kröpeliner SV gab es am Sonnabend neben dem rollenden Ball auch abseits des Platzes einige Stationen für Groß und Klein, die für einen tollen Fußballtag sorgten. Neben der Hansa-Hüpfburg oder dem Schussmessgerät wurde auch an der Verpflegung keineswegs gespart. Ein vielseitiges Kuchenbuffet, Steaks und Bratwurst vom Grill und natürlich Nudeln mit Tomatensoße für die kleinen Hauptakteure wurde durch die engagierten Kröpeliner bereitgestellt. Doch im Vordergrund stand ganz klar der Spaß auf dem Fußballfeld.

Schon die Eröffnung des Turniers ließ die Augen der 10- und 11-Jährigen größer werden, denn Thomas Schneider, der Pressesprecher der Stadtwerke Rostock AG, präsentierte zusammen mit Hansa-Legende Juri Schlünz den eindrucksvollen Wanderpokal. Zwölf Mannschaften kickten in zwei Vorrundengruppen ab 10.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Schulstraße. Darunter auch zwei Teams des gastgebenden Kröpeliner SV, die ihren Klub würdig vertreten wollten. Nach vielen engen Begegnungen konnte es letztlich nur vier Mannschaften geben, die sich für die Endrunde qualifizierten. In der Gruppe A setzten sich die Jungs aus Kritzmow und Neukloster durch und bekamen es mit dem FC Pommern Stralsund und dem FC Förderkader René Schneider zu tun.

Im Anschluss an die Vorrunde überraschte Organisator Oliver Scheel die jungen Fußballer mit einem besonderen Highlight: Die Hansa-Profis Tommy Grupe und Florian Esdorf absolvierten auf ihrem Weg zum Fußballprofi selbst zahlreiche Nachwuchsturniere und schauten gerne zu einer kleinen Autogrammstunde vorbei. Dabei hatte es das Team vom PSV Ribnitz-Damgarten vor allem auf Florian Esdorf abgesehen, der in der Jugend beim PSV kickte.

Bevor es danach in den Halbfinals zur Sache ging, stand ein kleines Show-Duell auf dem Programm, das schon zum festen Bestandteil des Stadtwerke-Pokals gehört: Die zusammengestellte Turnierauswahl bekam es mit den E1-Junioren der Kogge zu tun und wurde von Hansa-Nachwuchstrainer Michael Borchert auf die schwierige Aufgabe vorbereitet. Im vergangenen Jahr schaffte die Turnier-Auswahl eine kleine Sensation und besiegte die Jungs vom FCH – doch an einem erneuten Erfolg schrammte das Team knapp vorbei. Nach 20 Minuten setzten sich die Hansa-Kicker mit 7:1 durch. Die Freude bei der Turnier-Auswahl war aber dennoch groß, denn die zuvor überreichten Hansa-Trikots durfte die Mannschaft behalten.

Nun wurde es aber wieder ernst und die vier besten Teams kämpften um den Finaleinzug – und die Kontrahenten hätten es kaum spannender machen können. Beide Duelle wurden erst im 9-Meter-Schießen entschieden. Der FSV Kritzmow und der FC Förderkader René Schneider waren am Ende die glücklicheren Truppen und schenkten sich auch im Finale nichts, sodass auch diese Partie ihren Sieger vom 9-Meter-Punkt fand. Die Kritzmower behielten die Nerven und verwandelten schließlich auch den entscheidenden Ball zum Titelgewinn, fanden nach dem großen Jubel aber auch aufmunternden Worte für den geschlagenen Gegner.

Der große Fußballtag war nun auf der Zielgeraden – doch der Titelträger musste sich noch einen Moment gedulden. Zuvor wurde jeder Teilnehmer mit einer Medaille ausgezeichnet und auch die Einzelwertungen an den Zusatzstationen wurden mit Hansa-Preisen prämiert. Außerdem wurden die drei besten Teams mit tollen Gutscheinen (1. Zoo-Gutscheine, 2. MediaMarkt-Gutscheine, 3. Freikarten für ein Hansa-Heimspiel) ausgezeichnet.

Es folgte der große Moment für den FSV Kritzmow: Thomas Schneider übergab den Pokal an die frischgebackenen Turniersieger - und dann gab es für die jungen Kicker kein Halten mehr, die ihren Erfolg ausgiebig feierten.

Platzierungen:

1. Platz - FSV Kritzmow
2. Platz - FC FK Rene Schneider
3. Platz - FC Pommern Stralsund
4. Platz - SV Blau Weiß Neukloster
5. Platz - Kröpeliner SV I
6. Platz - PSV Wismar
7. Platz - FSV Dummerstorf
8. Platz - PSV Ribnitz-Damgarten
9. Platz - SG Warnow Papendorf
10. Platz - 1. FC Obotrit Bargeshagen
11. Platz - FSV Nordost Rostock
12. Platz - Kröpeliner SV II

Turnierauswahl:

Merle Hellwig - VFL Blau Weiß Neukloster
Emil Resthöft - FC Pommern Stralsund
Jonas Petrikatt - Kröpeliner SV I
Nils Matthies - FSV Kritzmow
Erik Kerlach - 1. FC Obotrit Bargeshagen
Uli Gast - SG Warnow Papendorf
Tino Kämper - Kröpeliner SV II
Benjamin Rautenkrant - FSV Nordost Rostock
Johannes Steinbacher - PSV Wismar
Jean Philippe Sanguinette - FC FK Rene Schneider
Meddox Hotass - PSV Ribnitz Damgarten
Jonas Sprank - FSV Dummerstorf


Bildergalerie:

Zurück

  • sunmakersunmaker