Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.08.2016 14:27 Uhr

Oberliga-Start für "Amas" - U19 empfängt im DFB-Junioren-Vereinspokal Werder Bremen

A-Junioren im DFB-Junioren-Vereinspokal gegen den SV Werder Bremen:
Unsere Jungs der U19 stecken eigentlich noch voll in den Vorbereitungen für die neue Regionalliga-Saison, doch bereits am Sonntag um 11 Uhr (Volksstadion) bestreiten die Kicker von Trainer Paul Kuring ihr erstes Pflichtspiel im DFB-Junioren-Vereinspokal gegen den SV Werder Bremen.

Das Duell der beiden hanseatischen Teams dürfte sicherlich interessant werden, so trifft man auf den letztjährigen Halbfinalisten der deutschen A-Junioren-Meisterschaft. Jedoch werden unsere Jungs als Außenseiter in die Partie gehen, denn neben dem Klassenunterschied spricht auch die Vorbereitungsphase eher für die Werderaner. Die Gäste bestreiten schon eine Woche darauf (13.08.) ihr erstes Saisonspiel in der Bundesliga und sollten somit vom Fitnesszustand schon ein deutliches Stück voraus sein. Die Kogge, welche erst am 20.08. zum ersten Punktspiel beim FC Rot-Weiß Erfurt antritt, wird deshalb sicher auch ein wenig auf „die eigenen Gesetze im Pokal“ hoffen, um vielleicht für eine Überraschung zu sorgen.

U19-Trainer Paul Kuring zum Pokalspiel: "Das Match gegen den SV Werder Bremen drei Wochen vor unserem eigentlichen Saisonstart auszutragen, macht es für uns natürlich nicht leichter - Werder ist in der Vorbereitung schon ein gutes Stück weiter und hat im vergangenen Jahr eine starke Runde gespielt. Trotzdem freuen wir uns auf das Spiel, weil es ein absolutes Highlight darstellt."

Die Jungs würden sich über zahlreiche Unterstützung am Sonntag sicher freuen!

Saisonauftakt für „Amas“ beim SV Altlüdersdorf:
Unsere U21 startet mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison der NOFV-Oberliga-Nord und tritt in gewohnter Manier am Sonntag um 14 Uhr an. Gegen den SV Altlüdersdorf hat man in der letzten Saison zwei Siege einfahren können, doch gegen den mittlerweile langjährigen Konkurrenten aus Brandenburg tat man sich auch schon sehr schwer. Besonders im Gedächtnis geblieben sein dürfte die deutliche 0:4-Schlappe vor zwei Jahren, als man ebenfalls zum Auftakt unter dem damaligen Coach Robert Roelofsen unter die Räder kam.

Nicht nur mit einem neuen Trainer, sondern auch mit einer ganzen Reihe neuer Spieler geht es für unsere U21 nun wieder los. Bekanntermaßen entpuppt sich diese Neuformierung immer als größte Aufgabe. Trainer Gerald Dorbritz dazu: „Es ist sicherlich noch schwer einzuschätzen, wie diese Saison und auch diese erste Partie laufen wird. Wichtig wird sein, dass wir einen guten und offensiven Fußball aus einer guten Ordnung heraus spielen. Darüber hinaus ist es auch möglich, dass wir die eine oder andere Verstärkung aus der ersten Mannschaft erhalten. Wie wir dann letztlich starten, wird sich wohl recht kurzfristig entscheiden.“

Einer der Neuzugänge, zum Auftakt allerdings noch mit einer Wadenzerrung verhindert, ist Innenverteidiger Stefan Geers (kam vom FC Mecklenburg Schwerin). Dieser wird in der kommenden Saison als Routinier fungieren, weist er doch einige Jahre Oberliga-Erfahrung (u.a. Malchower SV, Waren 09) auf. „Für mich ist das natürlich auch eine vollkommen neue Aufgabe mit so vielen jungen Spielern, aber ich freue mich, dass ich hier die Verantwortung übernehmen kann und vielleicht auch mal einen Hinweis geben kann. In der Truppe steckt schon einiges an Potential, aber sicherlich müssen wir uns auch noch finden. Den Erfolg der letzten Saison zu wiederholen, halte ich für sehr schwierig, aber das Entscheidende ist hier die individuelle Entwicklung der einzelnen Spieler für die gesamte Mannschaft“, so Geers.

Insgesamt geht unsere U21 mit einem Kader von 17 Spielern in die Saison. Noch kurzfristig dazu gekommen ist Manuel Suda von den Kickers Emden. Der 19-jährige kommt überwiegend im linken Mittelfeld zum Einsatz.

Wir wünschen unserer U21 für den Auftakt und die gesamte Saison viel Erfolg!

Zurück

  • sunmakersunmaker