Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.08.2017 19:37 Uhr

U19 scheitert im DFB-Pokal am 1. FC Kaiserslautern

Zwei Wochen vor dem Regionalliga-Start der Hansa-U19 stand für das Team von Trainer Paul Kuring das erste Pflichtspiel auf dem Programm. In der ersten Runde des Junioren-DFB-Pokals traf der FCH auf den Bundesligisten aus Kaiserslautern.

Im Rostocker Volksstadion wollte die Kogge dem Favoriten von Beginn mit guter Arbeit gegen den Ball Paroli bieten, aber auch selbst für Gefahr sorgen. Diesen Matchplan konnte die Kuring-Elf im ersten Durchgang sehr gut umsetzen. Zwar hatten die „Roten Teufel“ mehr vom Spiel und erarbeiteten sich einige Führungschancen heraus, doch Hansa hielt dagegen und kam ebenfalls zu Abschlüssen. Vor allem aus der Distanz zeigten sich unsere Jungs gefährlich – Kroh, Wiese und Farr forderten die FCK-Defensive. Beim Abschluss von Jannis Farr war Gäste-Keeper Weyhand schon geschlagen – der Pfosten rettete für das Team von Ex-Profi Alexander Bugera.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Rostocker dann direkt an die Leistung anknüpfen, allerdings brachte ein individueller Fehler den FCK auf die Siegerstraße. Hansa-Keeper Puls wollte das Spiel schnell machen, sah aber den anlaufenden Gegenspieler zu spät. Der Abwurf landete bei Anas Bakhat, der die Gäste-Führung besorgte. Danach musste der FCH mehr Risiko gehen. Doch der Einsatz wurde nicht mehr belohnt und der Bundesligist machte in der Nachspielzeit alles klar – Torben Müsel entschied das Spiel mit dem Treffer zum 0:2.

Trotzdem war Coach Kuring mit der Art und Weise zufrieden und konzentriert sich nun mit seiner Mannschaft auf den Liga-Start. Am 19.08. (12 Uhr) muss unsere U19 dann zuerst auswärts ran und bekommt es mit dem SV Babelsberg 03 zu tun.

Zurück

  • sunmakersunmaker