Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.10.2005 15:00 Uhr

B-Junioren: Zweimaligen Rückstand noch gedreht

"Mit etwas Pech können wir das Spiel sogar verlieren, denn den Erfurtern haben wir fünf glasklare Konterchancen gestattet", erklärte Trainer Robert Roelofsen damit gleichzeitig die Tatsache, dass seine Mannschaft zweimal einem Rückstand hinterherlaufen musste. Sowohl in der 26., als auch in der 46.Minute leisteten sich die Hanseaten in der gegnerischen Hälfte Ballverluste, die die Gastgeber zu erfolgreichen Gegenzügen nutzen konnten. Doch der Rostocker Trainer fand auch lobende Worte: "Ich bin sehr zufrieden damit, dass wir nach dem zweimaligen Rückstand die Nerven behalten und den Erfolg mit der nötigen Geduld gesucht haben. Treibende Kräfte waren dabei Toni Kross und Tobias Jänicke", hob Roelofsen seine beiden zentralen Mittelfeldspieler noch hervor, die auch jeweils einen Treffer beisteuern konnten. Kroos verwandelte zunächst einen 20-Meter-Freistoß direkt in den Winkel und nachdem Max Kremer zwischenzeitlich einen Strafstoß (nach Foul an Rausch) verwandelt hatte, traf Jänicke per 18-Meter-Flachschuss zum Endstand. "Ein schweres Stück Arbeit gegen eine Mannschaft, die sich hinten reingestellt hat", fasste Robert Roelofsen zusammen und hofft, dass der Gegner im Nachholspiel morgen ab 16.30 Uhr bei Union Berlin "wieder besser mitspielt." Torfolge: 1:0 (26.), 1:1 Kroos (36.), 2:1 (46.), 2:2 Kremer (59., Foulelfmeter), 2:3 Jänicke (69.) FC Hansa: Schenk - Person (52. Gusche), Simm, Pittwehn, Rausch - Drecoll, Kross, Jänicke, Lübke (52. Bloch) - Kühn (28. Wiebrecht), Kremer (73.Bredeveldt)

Zurück

  • sunmakersunmaker