Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.11.2012 12:40 Uhr

F2-Junioren mit Sieg und Niederlage

F2 gewinnt 10:3 gegen SV Hafen

In einem kurzfristig angesetzten Freundschaftsvergleich mit dem SV Hafen Rostock bekamen unsere Jungs ausgiebig Zeit, die im Training eingeübten Bewegungsabläufe auszuprobieren. In 3 x 20 Minuten sollte vor allem stetig das Tempo nach vorne gesucht und unbedingt spielerischer Leerlauf vermieden werden. Mit viel Einfallsreichtum und guter Ballsicherheit zogen die kleinen Hanseaten nicht nur den einen oder anderen schönen Angriff auf, sondern belohnten sich auch mit sehenswerten Toren. Vor allem die Spieleröffnung und Raumaufteilung gelangen an dem Tag schon recht ordentlich. Am Ende verbuchte man einen verdienten 10:3-Erfolg, an dem jeder mit gelungenen Aktionen seinen Anteil hatte.

Es spielten: Thorben Schwarz, Ivo Fuchs, Richard Bauer, Melvin Galinsky, Leo Bera, Matheo Venohr, Theo Stein, Niklas Brandt, Calvin Windisch, Jakob Rätzel, Tim Fürstenau

F2 verliert unnötig 1:2

Nach dem überzeugenden Sieg vom Vortag gingen wir frohen Mutes und mit gehörigem Rückenwind in das erste Rückrundenspiel gegen den PSV Rostock und erlebten am Ende eine böse Überraschung. Denn so richtig wollte uns der Ball an diesem Tag einfach nicht gehorchen. Oftmals misslang die Umsetzung einer eigentlich guten Idee, weil die Ballführung schlampig oder die Pässe zu unsauber waren. Hinzu kam, dass wir auch gedanklich nicht ganz auf der Höhe zu sein schienen und der Gegner selbst im Kopf oftmals einen Schritt schneller war. Den tapfer kämpfenden Gastgebern gelang folgerichtig die Führung, welche sie bissig zu verteidigen versuchten. Zwar gelang uns durch Calvin der Ausgleich, doch die nötige Sicherheit gab er uns nicht. Unser Spiel blieb sehr chaotisch und meistens nur Stückwerk, da uns weiterhin einfache technische Fehler unterliefen.

Am Ende gelang dem PSV vor der Halbzeit noch der erneute Führungstreffer, welcher das Tornetz zum letzten Mal an diesem Tag zittern ließ. Denn trotz großem Aufwand in der zweiten Halbzeit gelang es uns nicht, auch nur eine klare Torchance herauszuspielen. So blieb die Erkenntnis, dass wir weiter fleißig trainieren müssen, damit das tolle Spiel vom Vortag nicht nur eine Eintagsfliege war.

Es spielten: Thorben Schwarz, Ivo Fuchs, Richard Bauer, Leo Bera, Matheo Venohr, Theo Stein, Niklas Brandt, Calvin Windisch, Tim Fürstenau

Zurück

  • sunmakersunmaker