Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.05.2017 18:23 Uhr

„Amas“ landen Befreiungsschlag und besiegen den FC Mecklenburg Schwerin mit 8:2

Sechs Spiele in Folge setzte es für die Amateure des F.C. Hansa Rostock eine Niederlage – am Sonntag jedoch sollte sich das Blatt wenden. In einem überaus torreichen Spiel führten die Rostocker bereits zur Pause mit 4:0 führen. Durch den Sieg gegen die Landeshauptstädter konnte man also den sicheren Klassenerhalt erzielen und gleichzeitig auch tabellarisch am FCM vorbeiziehen.

Schön früh in der Partie fiel der erste Treffer – U19-Kapitän Jakob Gesien machte das 1:0 (5.). Jonas Hurtig erhöhte in der 22. Spielminute auf 2:0. Einen besonders sehenswerten Treffer erzielte dann ein weiterer A-Jugend-Spieler. Johann Berger verwandelte in der 26. Minute einen direkten Freistoß zum 3:0 und entschied die Partie damit vorzeitig (26.). Noch vor der Pause stellte Hasan Ülker auf 4:0. Der Offensivmann umkurvte zuerst den Torwart und schloss dann ins obere Toreck (44.) ab.

Nach dem Seitenwechsel schraubten dann Hurtig (58.), Ülker (65.), Kimura (73.) und abermals Gesien das Ergebnis (77.) in die Höhe. Für die Schweriner trafen Studier (67.) und Wittkowski (79.) Trainer Gerald Dorbritz war nach der Partie sichtlich zufrieden: „Wir haben heute über die gesamte Dauer ein gutes Spiel gemacht. Wir konnten uns viele Chancen erspielen und haben in der Defensive deutlich weniger zugelassen als zuletzt.“

F.C. Hansa Rostock U21 – FC Mecklenburg Schwerin   8:2 (4:0)

Torfolge: 1:0 Gesien (5.), 2:0 Hurtig (22.), 3:0 Berger (26.), 4:0 Ülker (44.), 5:0 Hurtig (58.), 6:0 Ülker (65.), 6:1 Studier (67.), 7:1 Kimura (73.), 8:1 Gesien (77.), 8:2 Wittkowski (79.)

F.C. Hansa Rostock U21: Behrens – Röth, Geers (C) (65. Vierling), Sabas, Willms – Hurtig, Berger (75. Rittscher), Rode, Ülker, Gesien – Grube (65. Kimura)

Zurück