Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.01.2007 11:09 Uhr

B-Junioren: Countdown läuft für Adler-Cup am Sonntag

Bevor der erste Ball rollt, wird die Ortvorsteherin von Buldern und Schirmherrin des Adler-Cups Edith Eiersbrock das Turnier offiziell eröffnen und gemeinsam mit dem Sportausschussvorsitzenden der Stadt Dülmen Peter Timmers den Anstoß durchführen. Das Eröffnungsspiel bestreiten dann pünktlich um 10.30 Uhr der Turniersieger 2003 FC Schalke 04 und der Finalist 2006 Hertha BSC Berlin. Im ersten Spiel der Gruppe B trifft um 10.49 Uhr der FC Hansa Rostock auf den Titelverteidiger Borussia Dortmund. In der Gruppe A greifen um 11.08 Uhr die Stadtauswahl Dülmen gegen Borussia Mönchengladbach, sowie um 11.46 Uhr der Turnierneuling FSV Mainz 05 gegen die Berliner Hertha erstmals in das Turnier ein. Ihre ersten Spiele in der Gruppe B bestreiten der Turniersieger 1995 und 1997 SV Werder Bremen und der Turniersieger 2002 der 1. FC Köln um 11.27 Uhr, sowie um 12.05 Uhr der Turniersieger 2004 Eintracht Frankfurt gegen FC Hansa Rostock. Auf Grund der Ausgeglichenheit der teilnehmenden deutschen Spitzenteams werden die Halbfinalteilnehmer voraussichtlich erst in den letzten Gruppenspielen um 16.12 Uhr FSV Mainz 05 - Schalke 04 in der Gruppe A und um 16.31 Uhr Eintracht Frankfurt - FC Hansa Rostock in der Gruppe B ermittelt. Nach den Gruppenspielen tritt im Rahmenprogramm die Stepaerobic Tanzgruppe der DJK Adler Buldern auf, die wie im Vorjahr mit einer Tanzeinlage das Publikum unterhalten werden. Unterstützt wird die Gruppe durch eine Lasershow, für die DJ Ralf Kemper verantwortlich ist. Im Anschluss werden die sechs ausgeschiedenen Mannschaften die Plätze fünf bis zehn im Penaltyschießen ermitteln. Die Mannschaft, die die meisten der jeweils fünf Penaltys verwandelt wird Penalty-Sieger und erhält 50 Euro für die Mannschaftskasse. Zusätzlich wird die fairste Mannschaft der Vorrunde, die durch ein Punktsystem durch die Schiedsrichter ermittelt wird, mit einer Prämie von 100 Euro geehrt. Um 17.15 Uhr steigen dann die mit Spannung erwarteten Halbfinalspiele, die in den letzten Jahren Dramatik pur versprachen. Nach dem Penalty-Schießen um Platz drei steigt dann ab 18.00 Uhr das Adler-Cup Finale 2007. Der Turniersieger erhält aus den Händen der Schirmherrin Edith Eiersbrock und des Fußball Jugendobmanns Dirk Fiebig die überdimensionale Adler-Cup Trophäe und einen Siegerscheck über 600 Euro. Der unterlegene Finalist kann sich mit immerhin 300 Euro trösten. Auch der Turnierdritte (150 Euro) und Turniervierte (100 Euro) erhalten noch einen Zuschuss zur Mannschaftskasse. Darüber hinaus wird der Torschützenkönig, der beste Torhüter und der beste Spieler mit einer Urkunde und 25 Euro geehrt. Alle Spiele dauern jeweils 17 Minuten und werden auf Grund der Rundumbande ohne Seitenwechsel durchgeführt. Während der Spiele wird für zwei Minuten Musik eingespielt. Fällt in dieser Zeit ein Tor erhält der Torschütze eine Sonderprämie von 5 Euro. Für jedes 25. Tor werden 10 Euro an den Torschützen ausgezahlt. Während des achtstündigen Events werden die fachkundigen Zuschauer wieder durch das bewährte Team der Turnierregie um Günter Humberg begleitet. (Quelle: Dülmener Zeitung)

Zurück

  • sunmakersunmaker