Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.03.2016 17:48 Uhr

B-Junioren verkürzen den Rückstand auf die Aufstiegsplätze - 1:0-Heimsieg gegen Hertha II

Der verspätete Rückrundenstart glückte für unsere U17-Junioren mit einem 2:0-Auswärtssieg beim Chemnitzer FC. Am 18. Spieltag der Regionalliga Nordost folgte für die Mannschaft von Marco Vorbeck mit der zweiten Mannschaft von Hertha BSC ein echter Härtetest. Die gut ausgebildeten Berliner reisten als Tabellenzweiter nach Rostock und konnten das Hinspiel mit 2:1 gewinnen.

Im Vorfeld der Partie prophezeite Marco Vorbeck, dass Kleinigkeiten das Spitzenspiel im Leichtathletikstadion entscheiden könnten. Und unsere U17-Kicker zeigten schon in den Anfangsminuten, dass Standardsituationen ein entscheidender Faktor sein könnten. In der 5. Minute war es ein ruhender Ball, der den F.C. Hansa jubeln ließ: Hinter einen Rostocker Eckball bekam Innenverteidiger Peter Köster nicht genug Druck, aber Kollege Ben Zühlke war hellwach, setzte nach, traf zum 1:0 für die Kogge und wurde anschließend unter der jubelnden Mannschaft begraben.

Hansa spielte von Anfang an sehr diszipliniert und löste sich auch aus dem aggressiven Pressing der Gäste-Mannschaft. Hertha probierte immer wieder gezielt die Außenpositionen anzulaufen, doch die Vorbeck-Elf hatte häufig eine Lösung und befreite sich spielerisch. Hinten brannte beim FCH nicht viel an und offensiv hatten unsere Nachwuchskicker immer mal wieder eine neue Standardvariante parat, die für Torgefahr sorgte. Mitte der ersten Halbzeit war es erneut Ben Zühlke, der nach einem Freistoß zur Kopfball-Möglichkeit kam. Hansa hatte die Partie größtenteils unter Kontrolle und musste vor der Halbzeitpause lediglich eine gefährliche Situation überstehen.
Mit Beginn der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer einen ähnlichen Spielverlauf. Die Kogge war der "Alten Dame" körperlich überlegen und agierte selbstbewusst aus einer sicheren Defensive heraus.

Die Partie spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab und große Torchancen blieben eher aus. Aber der FCH wurde im weiteren Spielverlauf mutiger und suchte die Entscheidung - Rupp und Runge hatten weitere Gelegenheiten auf dem Fuß. Und bei Standards wurde die Vorbeck-Elf fast immer gefährlich. Bei Ecken und Freistößen wurden weiterhin die torgefährlichen Innenverteidiger Köster und Zühlke gesucht, die jeweils am 2:0 schnupperten. Auch der Tabellenzweite aus der Hauptstadt öffnete sich nun etwas, stellte auf 4-3-3 um und wollte den FCH noch einmal unter Druck setzen. Eine sehr gute Gelegenheit sollten die Herthaner kurz vor Ende der Partei noch bekommen: Miralem Ramic dribbelte sich gegen drei Rostocker in die Gefahrenzone und wurde mit einem Foulspiel gestoppt. Den fälligen Freistoß parierte Hansa-Keeper Puls jedoch glänzend und es blieb beim eng umkämpften 1:0-Heimsieg für die U17-Kicker.

Durch den zweiten Sieg im neuen Jahr liegen unsere Jungs immer noch auf Rang sechs, haben aber nur noch zwei Punkte weniger als der Tabellenführer und zwei Nachholsspiele in der Hinterhand.

F.C. Hansa Rostock U17 - Hertha BSC Berlin U17 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Zühlke (5.)

F.C. Hansa Rostock U17: Puls - Wiese, Köster, Zühlke, Ladwig - Farr, Krolikowski, Berger, Dowe, Steinicke - Rupp

Zurück

  • sunmakersunmaker