Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.04.2012 10:13 Uhr

D1 gewinnt Mazda-Sobkowski-Cup in Berlin

Am vergangenen Sonntag spielten unsere 99er ein Kleinfeldturnier bei den Füchsen aus Reinickendorf. Insgesamt traten 16 Mannschaften, die größtenteils aus der Berliner Umgebung kamen, im Wettkampf um den Turniersieg an. Die Spieldauer betrug 15 Minuten.
Im ersten Spiel gegen SV Tasmania Berlin agierte unsere Mannschaft noch sehr behäbig und zurückhaltend. So stand aufgrund mangelnder Laufbereitschaft und mutloser Spielweise ein 0:0 zu Buche. Im Anschluss wurden die Jungs in der Spielauswertung daran erinnert, dass die gezeigte Leistung nicht ausreicht, um sich anständig zu präsentieren. Die zweite Partie zeigte, dass mehr Bewegung mit und ohne Ball eine Qualitätssteigerung bedeutete. Da aber die Chancen nicht konsequent genutzt wurden, stand es am Ende gegen den Nordberliner SC 0:0. Im letzten Vorrundenspiel drehten unsere Kicker dann auf und konnten mit einem klaren 4:0 den Gruppensieg perfekt machen. In der anschließenden Hauptrunde wurde im Spiel gegen den Lichterfelder FC nahtlos an die Leistung angeknüpft, so dass man 3:0 gewinnen konnte. Überraschenderweise verfiel unsere U13 gegen Hilalspor in das anfängliche Trägheitsmuster und konnte somit keine Führung herausspielen. So konnte der Gegner sogar kurz vor Schluss, nach einem verunglückten Befreiungsschlag, das 0:1 mit einem Schuss von der Mittellinie erzielen. Somit stand man erneut unter Zugzwang, wenn man das Halbfinale erreichen wollte. Dementsprechend verhalten begann die Partie gegen Hertha 03 Zehlendorf. Das Kräfteverhältnis war nahezu ausgeglichen, doch konnte mit schönen Spielzügen ein 2:0-Sieg errungen werden. Somit war der zweite Platz in der Gruppe erreicht und im Halbfinale traf man auf die Füchse aus Reinickendorf. In diesem Spiel zeigten sich zwei gleichwertige Mannschaften, so dass am Ende ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Das Glück stand hierbei auf unserer Seite und die Freude über den Einzug ins Finale war groß. Der Gegner hieß erneut SV Tasmania Berlin. Unsere Jungs konnten sich in den 15 Minuten Feldvorteile erspielen, doch leider sollte aufgrund mangelnder Konzentration und ideenarmem Auftreten kein Tor gelingen. Wiederum musste die Entscheidung vom Neunmeterpunkt fallen. Auch hier konnten sich unsere Jungs durchsetzen und freuten sich über den Turniersieg.
Am Ende feierte man nicht unverdient den ersten Platz. Aufgrund der gesteigerten Laufbereitschaft und dem selbstbewussten Auftreten konnten unsere Spieler die Qualität im spielerischen Bereich steigern und zeigten des Öfteren ihr wahres Leistungspotential. Somit konnten sich unsere Jungs endlich für ihr Engagement belohnen.

Es spielten: Niklas Kresin, Niclas Broman, Mattes Nerstheimer, Robin Krolikowski (5 Tore), Dennis Ladwig (2), Maximilian Schmidt, Johann Berger (1), Peter Köster, Julian Wiefel, Jannis Farr, Lukas Prange (2), Ben Zühlke

Ergebnisse:
F.C. Hansa – SV Tasmania Berlin 0:0
F.C. Hansa – Nordberliner SC 0:0
F.C. Hansa – BFC Preussen Berlin 4:0
F.C. Hansa – Lichterfelder FC 3:0
F.C. Hansa – Hilalspor Berlin 0:1
F.C. Hansa – Hertha 03 Zehlendorf 2:0
F.C. Hansa – Füchse Reinickendorf 1:1 (2:1 n.N.)
F.C. Hansa – SV Tasmania Berlin 0:0 (2:1 n.N.)

Zurück

  • sunmakersunmaker