Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.05.2010 18:45 Uhr

D1 hervorragender Dritter beim Internationalen Gebel-Cup

Mit einem hervorragenden 3. Platz kamen die D1-Junioren vom 6. Internationalen Turnier um den Gebel-Cup aus Kabelsketal (Sachsen-Anhalt) zurück. Insgesamt 20 Teams wollten den begehrten Pokal, darunter der 1. FC Union Berlin, Hertha BSC, Dynamo Dresden.
Die Vorrunde bestritten die Jungs relativ souverän und sicherten sich mit Platz 2 die Zwischenrunde. Die Zwischenrunde hatte es dann in sich, denn die Mannschaft musste sich mit dem FC Rot Weiss Erfurt, dem Halleschen FC und dem FC Carl-Zeiss Jena messen. Mit einer spielerisch und vor allem kämpferisch beeindruckenden Vorstellung sprang Platz 2 heraus, der Hansa erstmals seit Jahren ins Halbfinale brachte.
Im Halbfinale wartete mit dem 1. FC Lok Leipzig der Vorrundengegner, der uns dort noch 3:0 schlagen konnte. Aber jetzt sah man einen ganz anderen FCH, der mit Leidenschaft um die Finalteilnahme kämpfte. Die Sachsen zeigten sich sichtlich beeindruckt und die zahlreichen Zuschauer das vielleicht beste Turnierspiel. Leider blieb es bis zum Abpfiff beim 0:0. Das Neunmeterschießen gewann Lok mit 3:2. Feldspieler Paul Schirmer musste den verletzten Stammtorwart vertreten und hielt sensationell.
Im Spiel um Platz 3 gegen Dunajec Novi Sacz (Polen) war nach dem so knapp verpassten Finaleinzug natürlich etwas die Luft raus, trotzdem sollte unbedingt die Bronzemedaillie in die Hansestadt entführt werden. Nach 15 Minuten hieß es 1:1, das folgende Neunmeterschießen gewann unsere D1 mit 4:3.
Glückwunsch zu diesem hervorragenden Ergebnis.
Die D1-Junioren des F.C. Hansa Rostock möchten sich recht herzlich bei den Gastfamilien vom Halleschen FC und bei den Organisatoren bedanken.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Vorrunde:
Hansa - TSV Gemünda (Bayern) 6:1
Hansa - VfL Halle 96 2:0
Hansa - BFC Dynamo 4:0
Hansa - 1. FC Lok Leipzig 0:3

Zwischenrunde:
Hansa - FC Rot Weiss Erfurt 0:1
Hansa - Hallescher FC 3:0
Hansa - FC Carl Zeiss Jena 0:0

Halbfinale:
Hansa - 1. FC Lok Leipzig 0:0, 2:3 n.N.

Um Platz 3:
Hansa - Dunajec Novi Sacz (Polen) 1:1, 5:4 n.N.

Es spielten: Andy Gogolinski, Steffen Mosch (1 Tor), Leopold Kringel (1), Max Matlawski, Paul Fichelmann (1), Paul-Gustav Kremser (4), Malte Thesenvitz (3), Ole Schuller (3), Leon Höhndorf (2), Tom Jacobs (1), Paul Schirmer, Lasse Schlottke

Zurück

  • sunmakersunmaker