Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.03.2010 15:17 Uhr

D1-Junioren unterliegen in Bützow mit 0:4

In einem vorgezogenen Landesligapunktspiel unterlagen die D1-Junioren des F.C. Hansa Rostock bei den C-Junioren des TSV Bützow 1952 mit 0:4.

Das Ergebnis spricht eigentlich eine deutliche Sprache, spiegelt aber nicht ganz den Spielverlauf wider. Beide Mannschaften kämpften und rackerten auf Augenhöhe.
Beim 0:1 in der 4. Minute stand der Bützower Stürmer klar im Abseits, dem 0:2 ging ein Missverständnis in unserer Abwehr voraus. Hansa bestimmte zwar über weite Strecken das Spiel, der Anschlusstreffer wollte aber partout nicht fallen.

Nach der Pause folgte zugleich die berühmt berüchtigte kalte Dusche. Einmal nicht aufgepasst und schon stand es 0:3 aus Gästesicht. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein richtig gutes Landesligaspiel, das jetzt mit leidenschaftlicher Intensität geführt wurde. Ein ums andere Mal fegte der Ball haarscharf am jeweils gegnerischen Kasten vorbei, wobei man aber auch sagen muss: Die dicksten Dinger musste unser Keeper Andy Gogolinski entschärfen.
Hansa versuchte alles, um hier noch mal ranzukommen, es klappte leider nicht. Und mitten in dieser Sturm- und Drangphase konterte uns der Gastgeber aus und erzielte das entscheidende 0:4.

Was nehmen wir aus dieser Begegnung mit? Die D1 des F.C. Hansa hat sich in Bützow als jahrgangsjüngere Mannschaft gut verkauft und hielt sowohl spielerisch als auch kämpferisch mit. Einzig das Resultat stimmte nicht. Das Trainergespann Strauß/Neumann war mit der gezeigten Leistung zufrieden. Coach Andreas Strauß: „Das Ergebnis ist das eine, das Geschehen auf dem Feld das andere. Wir sind als Mannschaft im Lernprozess und können mit Selbstvertrauen auf die kommenden schweren Wochen schauen. Auch aus Niederlagen kann man viel lernen“.
Der TSV Bützow erwies sich als der erwartet schwere Gegner, Glückwunsch an den Sieger. Leider gab es auch einen Verletzten, Hansa-Abwehrspieler Max Krötsching erlitt einen doppelten Daumenbruch. An dieser Stelle wünschen wir alle gute Besserung.

Mannschaft: Andy Gogolinski, Tom Jacobs, Leopold Kringel, Max Krötsching, Matthias Schwarz, Paul Fichelmann, Paul Schirmer, Leon Höhndorf, Malte Thesenvitz, Ole Schuller, Steffen Mosch, Paul-Gustav Kremser, Pascal Zeiter, Falko Schubert.

Es fehlten: Max Matlawski und Lasse Schlottke

Zurück

  • sunmakersunmaker