Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.06.2010 15:22 Uhr

D1 wird Dritter in der C-Juniorenlandesliga

Mit einem 7:2-Erfolg beim PSV 90 Güstrow sicherte sich unsere D1 einen hervorragenden 3. Platz in der C-Juniorenlandesliga 2009/2010.

Bei sommerlichen Temperaturen galt es erstmal, die durchschnittlich zwei Jahre älteren Gastgeber nicht ins Spiel kommen zu lassen. Der PSV ging in der 12. Minute zwar mit 1:0 in Führung, doch bereits 6 Minuten später glichen die Hanseaten durch Ole Schuller aus. Der FCH übernahm im weiteren Spielverlauf immer mehr die Initiative und erhöhte Schritt für Schritt den Druck. In der 25. Minute konnte der Güstrower Keeper einen Freistoß nur abprallen lassen, Max Krötsching setzte nach und erzielte die Führung. In der 29. Minute erhöhte Hansa durch Paul Fichelmann auf 3:1. Eine Unachtsamkeit in der Hansa-Hintermannschaft brachte den Gastgeber kurz vor dem Halbzeitpfiff überraschend auf 3:2 ran.

In Hälfte zwei bemühte sich Güstrow und hätte durchaus den Ausgleich erringen können. Doch während die PSV-Angriffsbemühungen verpufften, sorgte Paul-Gustav Kremser mit einem unhaltbaren Schuss für eine Vorentscheidung. Fünf Minuten vor Ende drehte der FCH noch mal richtig auf und erhöhte durch Leon Höhndorf, Pascal Zeiter und wieder Leon Höhndorf auf 7:2.

Trainer Peter Neumann: „Ich bin mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden. Wir sahen trotz Hitze und ungewohnten Platzverhältnissen von beiden Teams eine ansehnliche C-Juniorenlandesligapartie. Meine Mannschaft hat über den Kampf zum Spiel gefunden und den heimstarken Gegner immer mehr in den Griff bekommen. Wir spielen ja die erste Saison auf Großfeld und haben durch das 7:2 aus eigener Kraft den dritten Platz bei den C-Junioren halten können. Dafür ein Riesenkompliment an die Jungs.“

Es spielten: Andy Gogolinski, Lasse Schlottke, Leopold Kringel, Max Krötsching, Max Matlawski, Paul Schirmer, Malte Thesenvitz, Paul-Gustav Kremser, Paul Fichelmann, Leon Höhndorf, Ole Schuller, Tom Jacobs, Pascal Zeiter, Matthias Schwarz, Falko Schubert

Es fehlte verletzungsbedingt: Steffen Mosch

Zurück

  • sunmakersunmaker