Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.01.2012 09:58 Uhr

D2-Junioren beim 15. Hussitencup in Bernau

Das vergangene Wochenende bot unserem 2000-er Jahrgang wieder einen schönen Vergleich mit namhaften Bundesliga-Teams beim 15. Hussitencup in Bernau. Mit einer hohen Zielsetzung angereist, wollten sich unsere jungen Hanseaten in vier Vorrundenspielen einen Halbfinalplatz erspielen und den weiteren Turnierverlauf so erfolgreich wie möglich gestalten. Gleich im ersten Spiel gegen Dynamo Dresden gab es jedoch aufgrund einfacher individueller Fehler einen kleinen Dämpfer und es konnte trotz überlegener Spielweise in letzter Sekunde nur noch ein 3:3-Unentschieden erreicht werden. Auch im zweiten Spiel gegen RB Leipzig gelang trotz Überlegenheit und guten Chancen nur ein 1:1 und somit mussten die weiteren Begegnungen unbedingt gewonnen werden. Gegen Hertha BSC zeigten unsere Jungs das beste Turnierspiel und setzten den Gegner immer wieder unter Druck. Folgerichtig und verdient gelang ihnen die frühe Führung. Viele gelungene Aktionen und herausgespielte Chancen sowie eine Zeitstrafe gegen Hertha ließen auf einen Sieg hoffen. Doch die Überzahl brachte keinen Vorteil, blieb ungenutzt und die Berliner schafften überraschend den Ausgleich. Alles auf Sieg lautete jetzt die Devise, doch es wollte kein Tor gelingen. Stattdessen mussten die Hansa-Kicker kurz vor Schluss einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Das Erreichen des Halbfinales war somit nicht mehr möglich. Trotzdem zeigten die Jungs im letzten Gruppenspiel gegen den Hamburger SV noch einmal, was in ihnen steckt und erspielten sich ein hochverdientes 1:1-Unentschieden. Im Spiel um Platz 7 gegen den Veranstalter FSV Bernau siegten unsere jungen Hanseaten dann mit 3:0.
Es war ein sehr guter Vergleich mit anderen Leistungszentren, bei welchem sich die 2000-er des F.C. Hansa ebenbürtig präsentierten. Mit etwas mehr Mut und Cleverness im Spielverhalten sowie Zielstrebigkeit vor dem Tor wäre an diesem sicher viel mehr drin gewesen.
Wir bedanken uns auf das Herzlichste beim Veranstalter und allen Helfern für das schöne Turnier und eine rundum hervorragende Betreuung.

Es spielten: Fiete Schumacher, Michel Ulrich (1 Tore), Paul Wiese (1), Lucas Steinicke (2), Gunnar Wirth (1), Albert Krause (1), Erik Dörnbrack, Robert Beinhorn (2), Thore Böhm (1)

Ergebnisse:
FCH – Dynamo Dresden 3:3
FCH - RB Leipzig 1:1
FCH – Hertha BSC 1:2
FCH – Hamburger SV 1:1
FCH - FSV Bernau 3:0

Am Sonntag stand dann die Zwischenrunde zur Hallenlandesmeisterschaft in Grimmen auf dem Programm. Im ersten Spiel gab es gleich eine deftige 0:8-Niederlage gegen die U13 des F.C. Hansa von welcher sich der jüngere Jahrgang nicht so schnell erholte. Denn auch im zweiten Spiel agierten die kleinen Hansa-Kicker viel zu zaghaft und unsicher, so dass es gegen Sagard nur zu einem 2:2-Unentschieden reichte. Nach einer deutlichen Ansprache fingen sich unsere Jungs und konnten sich mit drei überzeugenden Siegen in Folge ohne Gegentor doch noch für die Endrunde am 29.02. in Güstrow qualifizieren.

Es spielten: Fiete Schumacher, Jonas Reister, Moritz Went (3 Tore), Michel Ulrich (2), Gunnar Wirth (1), Erik Dörnbrack, Albert Krause, Justus Stückmann (3), Paul Wiese, Robert Beinhorn (7)

Ergebnisse:
FCH D2 – FCH D1 0:8
FCH D2 – TSV 1862 Sagard 2:2
FCH D2 – FSV Rühn 7:0
FCH D2 – FSV Bentwisch 5:0
FCH D2 – FC RW Wolgast 2:0

Zurück

  • sunmakersunmaker