Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.10.2011 09:24 Uhr

D2 mit 4:2-Sieg gegen Güstrower SC

Unsere D2 empfing am vergangenen Sonntag zum 7. Punktspiel der D-Junioren-Verbandsliga die D1 des Güstrower SC. Nach zuvor vier Niederlagen am Stück wollten sich die jungen Hanseaten endlich ihren zweiten Saisonsieg sichern. Mit dem entsprechenden Siegeswillen ausgestattet, gingen unsere Jungs sehr motiviert in dieses Spiel. Im Verlaufe der ersten Hälfte konnten sie sich so viele Chancen erarbeiten, von denen Gunnar Wirth und Robert Beinhorn jeweils eine zu Toren nutzten. Da der Gast kaum Offensivaktionen zu verzeichnen hatte, ging es mit einer 2:0-Führung für den Hansa-Nachwuchs in die Kabinen. Mit dem Ziel, schnell das dritte Tor zu erzielen und somit für weitere Sicherheit zu sorgen, spielten die Hanseaten auch zu Beginn des zweiten Abschnitts mutig nach vorne und erspielten sich einige gute Chancen. Leider wurden diese sehr kläglich und zum Teil fahrlässig vergeben. Statt mit einem komfortablen Vorsprung im Rücken die Partie beruhigt zu Ende zu spielen, ermöglichten unsere Jungs dem Gast, wieder ins Spiel zurückzufinden. Innerhalb von sieben Minuten hatten die nimmermüden und aufopferungsvoll kämpfenden Güstrower ausgeglichen. Wie schon so oft in dieser Saison schien es, als müssten unsere Jungs auch in diesem Spiel viel Lehrgeld zahlen. Trotz großen spielerischen und läuferischen Aufwands blieb im bisherigen Saisonverlaufs in etlichen Partien aufgrund von individuellen Fehlern und Unkonzentriertheiten am Ende nur wenig Zählbares für unsere Mannschaft übrig. Allerdings legten unsere Jungs in diesem Spiel eine große Moral an den Tag und gewannen am Ende durch zwei schöne Treffer von Robert Beinhorn in der Schlussphase verdientermaßen noch mit 4:2.

Es spielten: Fiete Schumacher (TW), Robert Beinhorn (3 Tore), Erik Dörnbrack, Albert Krause, Max Krause, Lucas Steinicke, Justus Stückmann, Michel Ulrich, Paul Wiese, Gunnar Wirth (1).

Es fehlte: Jonas Reister (verletzt).

Zurück

  • sunmakersunmaker