Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.02.2010 16:20 Uhr

Die 98er am Samstag top, am Sonntag flop

Nach gutem Beginn gegen die 97er vom SV Babelsberg 03, setzte es im zweiten Spiel eine derbe 0:7 – Klatsche gegen Dynamo Dresden. Diese blamable Niederlage war gelichzeitig die Initialzündung. Wer nun glaubte, die Hansa-Jungs würden sang- und klanglos untergehen, hatte sich schwer getäuscht. Von nun an ließen die Jungs nichts mehr anbrennen. Eintracht Schwerin hatte seine lieben Sorgen und verließ nach 15 Spielminuten nur als zweiter Sieger das Feld. Ähnlich erging es den Kickern vom Halleschen FC, die ebenfalls eine Niederlage einstecken mussten.

Somit traf man im Finalspiel wiederrum auf die Dresdner Jungs, die sich im anderen Halbfinale im 9m-Schießen gegen Lok Leipzig durchgesetzt hatten. Durch die hohe Niederlage in der Vorrunde gewarnt, verkauften sich unsere 98er nun bedeutend besser und hielten trotz des frühen 0:1 Rückstandes lange Zeit das Spielgeschehen offen und agierten auf Augenhöhe. Leider blieben beste Tormöglichkeiten ungenutzt oder fanden ihren Meister im gut aufgelegten Dresdner Schlussmann. In einem guten Hansa-Team stachen Teetje Klotzsch und Jeremy Ehlert noch heraus.      

Es spielten: Malte Schuchardt – Teetje Klotzsch (3), Jeremy Ehlert (1), Richard Schwarzer, Philipp Sander (2), Lucas Meyer (1), Christopher Rodriguez (1), Alexander Stief (1), Jakob Gesien

Ergebnisse:
Hansa D2 – Babelsberg 3:1
Hansa D2 - Dynamo Dresden 0:7
Hansa D2 - Eintracht Schwerin 3:2
Hansa D2 - Hallescher FC 3:2 (Halbfinale)
Hansa D2 - Dynamo Dresden 0:3 (Finale)

Endstand:
1. Dynamo Dresden
2. F.C. Hansa Rostock D2
3. 1. FC Lok Leipzig
4. Hallescher FC
5. 1. FC Union Berlin
6. FC Eintracht Schwerin
7. SV Babelsberg 03
8. FSV Bentwisch


Beim Turnier des SV Hafen Rostock am Sonntagvormittag zeigten sich unsere Jungs dann leider von einer anderen Seite. Was uns in Bentwisch noch auszeichnete, ließen wir hier leider völlig vermissen. Jeglicher Spielfluss, gelungene Kombinationen und Spielfreude waren an diesem Tage Fehlanzeige. Es lief nicht viel zusammen und unseren Hansa-Jungs gelang nicht viel. Somit mussten sich die Hanseaten nach zwei Siegen und drei Niederlagen diesmal mit dem 7.Platz zufrieden geben.

Es spielten: Malte Schuchardt – Sören Asmuß, Jakob Gesien, Matthias Allenstein (1 Tor), Jeremy Ehlert, Alexander Stief (1), Julian Holz (2), Oliver Behn (1)

Ergebnisse:
FCH -  SV Hafen II 2:0
FCH - Bergen 1:3
FCH - FC Förderkader 1:2
FCH - Bentwisch 0:1
FCH - SV Hafen I 1:0

Zurück

  • sunmakersunmaker