Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.11.2007 13:50 Uhr

Durch Sieg über Spitzenreiter wieder auf Rang 2

Die A-Junioren des F.C. Hansa haben nach zwei Unentschieden in der Bundesliga sowie dem Pokal-Aus beim VfB Gießen in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen Spitzenreiter VfL Wolfsburg landeten die Hanseaten einen 2:1 Heimsieg. „Unterm Strich verdient, weil wir insgesamt die klareren Chancen hatten“, urteilte Trainer Gerald Dorbritz, der zunächst eine erste Halbzeit gesehen hatte, „in der sich beide Mannschaften weitestgehend neutralisierten. Unsere Abwehr stand sicher, bis auf eine Ausnahme. Doch da hat Torhüter Schenk sehr gut reagiert.“ Und mit dem Gegenstoß gelang den Gastgebern dann sogar die Führung: Nach schönem Zuspiel von Max Kremer gewann Patrick Kühn sein Laufduell, umkurvte auch noch den Wolfsburger Torwart und schob flach ein.
Den Ausgleich markierten die Gäste im Anschluss an eine Standardsituation. Der Eckball wurde zwar zunächst abgewehrt, doch die Rostocker Abwehr trat nicht schnell genug heraus, so dass die Niedersachsen zum Nachschuss kamen. Der wurde noch abgefälscht und landete zum 1:1 Ausgleich im Netz. Doch nur acht Minuten später hatten sich die Hanseaten die Führung zurückerobert. Nach einem schönen Dribbling spielte Georg Schumski einen Pass in die Tiefe auf Patrick Kühn, der mit einer Kopie seines ersten Treffers auch das 2:1 erzielte.
In der Schlussphase der Partie boten sich den Hausherren dann vor allem durch Konterchancen noch mehrere Möglichkeiten, um vorzeitig alles klar zu machen. Die größten vergaben Kühn, der am Wolfsburger Torhüter scheiterte, sowie Kremer, der knapp am Tor vorbei schoss. Doch da auch Arvid Schenk noch einmal sein Können unter Beweis stellen konnte, blieb es beim 2:1 Erfolg der Hanseaten. „Ein ganz wichtiger Sieg zur rechten Zeit. Wir haben verhindert, dass sich die Wolfsburger schon entscheidend absetzen können, so dass die Liga weiter spannend bleibt. Und wir sind natürlich auch selbst wieder gut dabei“, freute sich Gerald Dorbritz über die Rückkehr seiner Mannschaft auf Rang 2 der Bundesliga-Tabelle.

Torfolge: 1:0 Kühn (45.), 1:1 Flettner (56.), 2:1 Kühn (64.)

FC Hansa: Schenk - Pittwehn, Person (57. Nawotke), Gusche, Zittlau - Kupfer, Rausch, Schumski - Kühn, Kremer (90. Tsiatouchas)

Zurück

  • sunmakersunmaker