Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.01.2012 11:37 Uhr

E1-Junioren gewinnen 26. Eurocup in Herten

Am letzten Wochenende standen für unsere E1-Junioren zwei attraktive Wettkämpfe auf dem Programm. Am Samstag lud BW Westfalia Langenbochum zum 26. Eurocup, der mit Nachwuchsmannschaften von Bundesligisten aus der Region sowie jeweils einer Mannschaft aus Polen und Dänemark stark besetzt war.

Unsere Hanseaten fanden gut ins Turnier und konnten sowohl gegen ROW Rybnik als auch den FC Gladbeck klare Siege einfahren. Das Spiel um den Gruppensieg gegen TSC Eintracht Dortmund gestaltete sich zu einer offenen Partie in hohem Tempo. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, zeigten technisch anspruchsvolle Aktionen und erarbeiteten sich viele Torchancen. Am Ende konnten die Dortmunder die eine Chance mehr nutzen und gewannen 2:1, sodass unsere Hanseaten die Vorrunde als Gruppenzweiter beendeten.

Im Achtelfinale trafen unsere Jungs auf Hertha Zehlendorf. Diese sowie auch alle folgenden Partien waren durch großen Kampfgeist auf beiden Seiten und enge Ergebnisse geprägt. Unsere Hanseaten waren immer wieder gezwungen, im höchsten Tempo zu arbeiten, um sich viele Torchancen zu erarbeiten. Dies gelang ihnen an diesem Tag sehr gut, sodass sie durch viele sehenswerte Aktionen mit einem 2:0 Sieg ins Viertelfinale einziehen konnten. Auch das konnten sie erfolgreich gestalten, sodass nach 10 Minuten ein weiterer 2:0-Sieg gegen den Lichterfelder FC auf dem Konto stand. Danach rückte der Traum vom Turniersieg in greifbare Nähe und unsere Hanseaten mobilisierten nochmals alle Kräfte. Eine zusätzliche Motivation brachte dann noch der Gegner, denn im Halbfinale traf die E1 auf den Nachwuchs vom FC Schalke 04. Im wohl besten Spiel des Tages in sehr hohem Tempo stand es am Ende 1:1. So musste die Entscheidung durch das Neunmeterschießen fallen. Dabei hatten unsere Jungs dann das Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Mit einem 4:3-Sieg zog man ins Finale ein. Dort wartete der FSV Frankfurt. Unsere Jungs konnten das Spielgeschehen weitestgehend bestimmen und sich mehr Torchancen erspielen als der Gegner, dennoch sollte der Treffer nicht gelingen. Nach einem 0:0 kam es auch in dieser Partie zum Neunmeterschießen. Nach einem weiteren 4:3 konntren sich unsere Jungs dann als Sieger feiern lassen.
Einen Glückwunsch der ganzen Mannschaft zum verdienten Turniersieg sowie auch Julian Albrecht, der an diesem Tag als Torschützenkönig ausgezeichnet wurde.

Es spielten: Evler (2 Tore) – Ehlers (5), Lüth (4), Albrecht (8), Scharf, Penzenstadler (2), Strubelt (2), Schah Sedi (2), Siewert, Trhal (2)

Ergebnisse:

Vorrunde:
FCH – ROW Rybnik 8:0
FCH – FC Gladbeck 6:1
FCH – TSC Eintracht Dortmund 1:2

Achtelfinale: FCH – Hertha Zehlendorf 2:0
Viertelfinale: FCH – Lichterfelder FC 2:0
Halbfinale: FCH – FC Schalke 04 1:1, 4:3 n.E.
Finale: FCH – FSV Frankfurt 0:0, 4:3 n.E.


1. F.C. Hansa Rostock
2. FSV Frankfurt
3. FC Schalke 04
4. TSG 1899 Hoffenheim



Auf dem Rückweg nutzte unsere E1 die Einladung des Sportclubs Verl und spielte am Sonntag ein weiteres Hallenturnier. In einer gut besetzten Vorrunde mussten sich unsere Hanseaten gegen DSC Arminia Bielefeld, VfB Oldenburg, Bröndby IF Kopenhagen und SC Verl bewähren.

Im ersten Spiel gegen den VfB Oldenburg gerieten unsere Jungs schnell mit drei Toren in Rückstand, zeigten aber Moral und konnten in der letzten Minute noch den Ausgleich markieren. Die zweite Partie gegen DSC Arminia Bielefeld war durch hohes Tempo und gute technische Aktionen geprägt. Unsere E1 hielt gut dagegen, musste sich am Ende aber 2:0 geschlagen geben. Gegen den Gastgeber SC Verl verloren unsere Hanseaten dann unnötig mit 1:0. Spätestens da wurde deutlich, dass die Kräfte schwanden und die Jungs bereits ein langes Turnier an diesem Wochenende in den Knochen hatten. Zwar waren sie die bessere Mannschaft und erspielten sich deutlich mehr Torchancen, dennoch scheiterten sie sowohl beim Passspiel als auch beim Torabschluss immer wieder an der Präzision. Im letzten Spiel der Vorrunde musste somit ein Sieg her um nicht auszuscheiden. In der Partie gegen Bröndby IF Kopenhagen, die auch tags zuvor beim Eurocup bereits eine ansprechende Leistung zeigten, sollte dies nicht gelingen, sodass unsere E1 an diesem Tag nicht ins Viertelfinale einziehen konnte. Dies sollte aber kein Beinbruch für die Jungs darstellen, da sie auf ein sehr erfolgreiches Wochenende mit sehenswerten Vergleichen gegen starke Mannschaften zurückblicken können.

Es spielten: Evler – Ehlers, Lüth (2 Tore), Albrecht, Scharf, Penzenstadler, Strubelt (1), Schah Sedi, Siewert (1), Trhal

Ergebnisse:

FCH – VfB Oldenburg 3:3
FCH – DSC Arminia Bielefeld 0:2
FCH – SC Verl 0:1
FCH – Bröndby IF Kopenhagen 1:3

Zurück

  • sunmakersunmaker