Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.04.2012 11:14 Uhr

E1-Junioren mit zwei Blitzturnieren

Am letzten Wochenende vor den Osterferien sollten alle unsere Hanseaten sowie zwei Probespieler nochmals viel Spielzeit sammeln. Am Freitag wurde mit einem 4er-Turnier bei der D2 des Rostocker FC begonnen. Dazu stießen außerdem die E1-Junioren der Eintracht aus Schwerin und die E2 des F.C. Hansa Rostock. Gespielt wurden jeweils 30 Minuten. Unsere E1 konnte dabei in allen Partien das Spielgeschehen bestimmen und als Sieger vom Platz gehen. Dabei galt es, vor allem technisch sauber und im hohen Tempo zu arbeiten, viel Bewegung ohne Ball zu zeigen und Finten im Angriffsdrittel auszuprobieren. Dies gelang über weite Strecken gut. Die größte Gegenwehr kam dabei von Eintracht Schwerin. Die Partie konnte knapp mit 2:1 gewonnen werden, wobei sich unser Probespieler Nico Zapel mit sehr guter Leistung in die Torschützenliste eintragen konnte. Im Spiel gegen den RFC nutzen unsere Hanseaten ihre Torchancen konsequent und ließen vor dem eigenen Tor wenig zu, so dass es am Ende 5:0 stand. In der letzten Partie gegen unsere E2 war die E1 zwar die spielbestimmende Mannschaft, ging allerdings fahrlässig mit den eigenen Torchancen um.

Es spielten: Evler – Albrecht (1 Tor), Lüth (2), Frehse, Siewert (4), Scharf, Trhal, Penzenstadler, Gerullis (1), Strubelt (2), Schah Sedi, Buchholz (3), Ehlers (1), Zapel (2)

Ergebnisse:
FCH – Eintracht Schwerin 2:1
FCH – RFC D2 5:0
FCH E1 – FCH E2 9:0


Am Samstag machten sich unsere Hanseaten früh auf den Weg nach Berlin. Dort hatte der Lichterfelder FC ein weiteres Blitzturnier organisiert. Neben unseren Hanseaten, die an diesem Tag zwei Mannschaften stellten, und dem Gastgeber, komplettierten Tennis Borussia Berlin und der 1. FC Union das Teilnehmerfeld. In einer Hin- und Rückrunde wurden jeweils 15 Minuten gespielt.
Jeweils zum Auftakt der Hin- und Rückrunde trafen unsere beiden Mannschaften aufeinander. In beiden Partien konnte Mannschaft B das Spielgeschehen bestimmen, ihre Torchancen nutzen und als Sieger vom Platz gehen. Anschließend wurde es durch starken Sturm und Hagel schwierig, technisch sauber und im Passspiel präzise zu arbeiten. Vor allem Mannschaft A musste durch eigene Fehler in der Spieleröffnung und unpräzise Pässe immer wieder unnötige Treffer wegstecken. Dennoch steckten sie nicht auf und konnten das Turnier am Ende mit einem Sieg auf Platz 4 beenden. Mannschaft B gelang es an diesem Tag wesentlich besser, den Gegner unter Druck zu setzen und die Torchancen zu nutzen. So gingen nur die Partien gegen TeBe und das Rückrundenspiel gegen den LFC verloren und das Turnier konnte auf dem 3. Platz beendet werden.
Einen Dank an den Lichterfelder FC für die Organisation des Turniers und die Einladung ins Olympiastadion zum Spiel der Herthaner gegen den VfL Wolfsburg.

Es spielten (FCH A): Evler – Siewert, Scharf, Penzenstadler, Gerullis, Schah Sedi, Ehlers, Maerz

Es spielten (FCH B): Albrecht, Lüth, Frehse, Trhal, Strubelt, Buchholz, Zapel

Ergebnisse:
FCH A – FCH B 0:2, 1:3
FCH A – LFC Berlin 1:4, 0:1
FCH A – TeBE 0:4, 0:1
FCH A – 1. FC Union 0:1, 1:0

FCH B – LFC Berlin 1:0; 1:2
FCH B – TeBe 1:3; 2:4
FCH B – 1. FC Union 6:4; 5:2

Zurück

  • sunmakersunmaker