Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.11.2013 15:56 Uhr

E1 mit Auswärtsniederlage in Laage

Am vergangenen Wochenende machten sich die Hanseaten schon in den frühen Morgenstunden auf den Weg zum letzten Punktspiel des Kalenderjahres. Sie gastierten beim Tabellenzweiten, dem Laager SV.

Die U11 des FCH präsentierte sich selbstbewusst und spielstark in den ersten Minuten. Zwar konnten noch keine klaren Torchancen herausgespielt werden, jedoch wurde durch viel Ballbesitz und spielintelligente und technisch anspruchsvolle Aktionen der Gegner vom eigenen Tor ferngehalten. Die körperlich deutlich überlegenen Gastgeber beschränkten sich meist auf lange Bälle und Standardsituationen, was in keinster Weise der Spielweise der Rostocker entsprach. Auch als nach knapp 10 Minuten der gute Rostocker Schlussmann hinter sich greifen musste, verlor der FCH nicht die Ordnung und spielte weiter attraktiven Kinderfussball. In der Halbzeit wurde das gute Spiel der Hanseaten gelobt, jedoch wurde auch auf die teilweise ideenlose Spieleröffnung und die geringe Durchschlagskraft im Abschluss eingegangen. Dies sollten die 2003er im zweiten Durchgang besser machen. Besonders zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich die Hansa-Bubis spielstark. Tolle Kombinationen und gute Torchancen konnten herausgespielt werden, nur im Abschluss konnte nicht überzeugt werden. Die meisten Torschüsse konnte der Torwart des Laager SV mit Leichtigkeit parieren. Trotz des Doppelschlag des Gegners in der 48. und 50. min ließen sich die Rostocker nicht beirren und spielten weiter munter drauflos. Am Ende gewannen die Gastgeber mit 3:0.

Nach dem Spiel hingen die Köpfe ganz schön weit unten und die Trauer über die Niederlage war groß. Gerade da war es toll zu sehen, wie die Eltern ihren Kids Beifall für die gezeigte Leistung gaben. Es war für die restlichen Zuschauer und die Trainer eindeutig erkennbar, dass beim FCH nicht das Ergebnis, sondern die Entwicklung der Jungs im Vordergrund steht und dass eine spielerisch gute Niederlage viel mehr wert ist als ein glücklicher und spielerisch unterlegener Sieg.

Zurück

  • sunmakersunmaker