Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.06.2012 14:50 Uhr

E1 mit starker Turnierleistung in Delmenhorst

Am vergangenen Wochenende reiste unsere U11 zum 9. Internationalen Jugendcup der Volks-/Raiffeisenbanken nach Delmenhorst. 48 Mannschaften kämpften um den Turniersieg, wobei die Bundesliganachwuchsmannschaften sowie die internationalen Teams mit dem Jahrgang 2001 und die regionalen Mannschaften mit dem Jahrgang 2000 antraten. In acht 6er-Gruppen galt es, zunächst unter die ersten drei zu kommen um in die Masterrunde einzuziehen.

In den ersten Vorrundenspielen wartete der Nachwuchs von Sparta Prag und SV Baris Delmenhorst. Unsere Hanseaten konnten sich in beiden Partien Platzvorteile erspielen und als Sieger vom Platz gehen. Im Spiel gegen Hertha BSC übten die Kicker aus Berlin viel Druck aus und hatten mehr vom Spiel, jedoch zeigte sich unsere E1 enorm effektiv und konnte einen 2:0-Sieg einfahren. Die Partie gegen den 1. FC Nürnberg entwickelte sich zu einer ausgeglichenen Partie im hohen Tempo mit Torchancen auf beiden Seiten, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Im letzten Vorrundenspiel gegen den Blumenthaler SV musste man dann eine unnötige Niederlage einstecken, konnte sich aber dennoch als Gruppenerster für die Masterrunde qualifizieren.

In eben dieser Masterrunde wartete auf unsere Hanseaten mit dem Karlsruher SC, dem 1. FC Köln, Lazio Rom, Bayer 04 Leverksuen und Rapid Wien eine Hammergruppe. Unsere Jungs zeigten sich an diesem Tag aber gut aufgelegt und wahnsinnig effektiv vor dem Tor, so dass die Spiele gegen den KSC, den 1. FC Köln und Lazio Rom gewonnen werden konnten. Dabei arbeiteten die Jungs in engen Spielen stets im hohen Tempo, konnten sich gute Möglichkeiten herausspielen und diese kaltschnäuzig nutzen. Am Sonntag standen noch die Partien gegen Bayer 04 Leverkusen und Rapid Wien aus. Gegen die Leverkusener Kicker zeigten unsere Hanseaten eine gute Partie, dennoch konnte der Gegner seine Chancen besser nutzen und gewann am Ende mit 3:1. Da es an der Spitze der Gruppe unglaublich eng zuging, sollte mit einem Sieg im letzten Spiel der Einzug ins Viertelfinale perfekt gemacht werden. Gegen Rapid Wien konnte man sich nochmals spielbestimmend zeigen und mit einem 1:0 den zweiten Platz in der Gruppe sichern.

Im Viertelfinale wartete der Nachwuchs aus Nürnberg. Wie schon in der Vorrunde zeigten beide Teams eine gute Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Dennoch stand es nach regulärer Spielzeit wieder 0:0, so dass die Entscheidung im Neunmeterschießen fallen musste. Dort hatten die Nürnberger das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und konnten sich knapp durchsetzen. In den letzten zwei Platzierungsspielen schwanden die Kräfte unserer Jungs, so dass die Partien gegen Werder Bremen und FC Baltica knapp verloren gingen. Nach einer starken Turnierleistung beendeten unsere Hanseaten das Turnier auf einem sehr guten 8. Platz.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren für das schöne Turnier und beim Blumenthaler SV für die Gastfreundschaft.

Es spielten: Evler – Albrecht (5 Tore), Lüth, Siewert, Scharf (5), Trhal, Penzenstadler, Gerullis (1), Schah Sedi, Buchholz, Ehlers, Maerz (4)

Ergebnisse:

FCH – Sparta Prag 1:0
FCH – SV Baris Delmenhorst 2:1
FCH - ´Hertha BSC 2:0
FCH – 1. FC Nürnberg 0:0
FCH – Blumenthaler SV 0:1

FCH – Karlsruher SC 2:1
FCH – 1. FC Köln 3:1
FCH – Lazio Rom 1:0
FCH – Bayer 04 Leverkusen 1:3
FCH – Rapid Wien 1:0

FCH – 1. FC Nürnberg 0:0, 2:3 n.N.
FCH – Werder Bremen 1:3
FCH – FC Baltica 1:2

Platzierungen:

Eintracht Dortmund
1. FC Nürnberg
Bayer 04 Leverkusen
Borussia Mönchengladbach
Borussia Dortmund
Werder Bremen
FC Baltica
F.C. Hansa Rostock
Deutsch/Tschechische Fußballschule
Hertha BSC

Zurück

  • sunmakersunmaker