Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.09.2013 11:51 Uhr

E1 mit überzeugendem Heimsieg

Am letzten Sonntag trafen sich die jungen Hanseaten im heimischen Evershagen, um den 3. Spieltag gegen den SV Barth erfolgreich zu bestreiten. Dieses Spiel hatte eine besondere Bedeutung. Nicht nur, weil der Monatsschwerpunkt (Finten und erfolgreiche 1-vs-1-Situationen) erfolgreich abgeschlossen werden sollte, sondern auch, weil Thomas Finck (sportlicher Leiter der Nachwuchsakademie) unter den zahlreichen Zuschauern zu finden war.

Das Spiel war noch keine zwei Minuten alt, da lagen die Ostseekicker auch schon 0:1 hinten. Nach einem individuellen Fehler in der Abwehr lief der Stürmer des SV Barth alleine auf das Rostocker zu und verwandelte eiskalt. Nun waren Charakter und Moral gefragt. In den folgenden 28 Minuten zeigten die Hanseaten die bisher beste Saisonleistung. Wunderbare Kombinationen, tolle 1-vs-1-Situationen und eine hohe Spielintelligenz ließen dem Gegner kaum die Möglichkeit, die Mittellinie zu überqueren. Technisch wurden viele gute Aktionen am Ball gezeigt. Besonders die mutigen Finten und zahlreichen Richtungswechsel waren effektiv. Bemerkenswert ist es, wie schnell es unsere U11 schafft, taktische Grundelemente umzusetzen. Sei es der schnelle Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte ist oder das Verengen des Zentrums bei Ballverlust. Zur Halbzeit stand es daher hochverdient 2:1 für die Hausherren.

In der Halbzeitpause wurde viel gelobt und die positiven Situation analysiert. Jedoch musste auch Kritik geübt werden. Die Chancenauswertung war erschreckend mangelhaft. Größte Chancen wurden fahrlässig liegengelassen, der Pfosten rettete insgesamt 8 Mal für den Gegner und ein starker Barther Torwart ließ die jungen Kicker des FCH verzweifeln. In der zweiten Halbzeit konnten die Hanseaten leider nicht mehr an die Leistung der 1. Hälfte anknüpfen. Dies hatte mehrere Gründe. Durch den enorm hohen Laufaufwand ließ die Kraft und daraus resultierend die Konzentration nach. Aber auch die vielen Positionswechsel innerhalb der Mannschaft sorgten für ein unruhiges Spiel. Daran müssen die Rostocker noch arbeiten, bewusst die Position und damit die definierten Aufgaben erfüllen. Der Gegner wurde in der zweiten Hälfte nur durch Konter gefährlich, die er sogar zum zwischenzeitlichen Ausgleich nutzen konnten (3:3). Am Ende konnte der FCH aber den ersten Heimsieg der noch jungen Saison feiern. 4:3 hieß es nach 60 Minuten und die Freude über ein richtig gutes Fußballspiel waren riesengroß. Auch unser sportlicher Leiter war begeistert über die Art und Weise, WIE unsere Jungs Fußball gespielt haben und mit welchen technischen Elementen sie sich zahlreiche Torchancen herausspielten.
Das Ergebnis war absolut zweitrangig. Denn auch bei einem 4:4 oder 4:5 wären unsere Jungs die klaren Gewinner an diesem Tag gewesen. Dies zeigt, dass die U11 auf einem guten Weg ist, aber dass man sich keineswegs ausruhen darf. Denn mit dieser Leistung hat der FCH auch einen Maßstab gesetzt, an dem er nun gemessen wird.

Zurück

  • sunmakersunmaker