Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.05.2014 09:37 Uhr

E2 gewinnt 12:3 gegen den Doberaner SV

Als Elias Höftmann in der 30. Minute beim Stande von 2:3 zwei weitere hundertprozentige Torchancen des Gegners entschärfte, war das Endergebnis nicht mehr abzusehen. Die Spielweise des Teams war unerklärlicherweise durch einen chaotischen Wechsel von Eigensinn, Überhast und auch Disziplinlosigkeit gekennzeichnet. 30 Minuten lang war Doberan das bessere Team. Die Rostocker Verteidiger sahen sich ständig einer Überzahl gegenüber, weil sie von den Mittelfeldspielern kaum unterstützt wurden. Im Angriff wurde stets die komplizierteste Variante probiert und selbst eine laute "Halbzeitpredigt" sowie der dritte Rückstand (27.) schienen daran nichts zu ändern.

In den letzten 20 Minuten jedoch rissen zwei Spieler mit unbeugsamem Siegeswillen das Spiel an sich und ihre Mannschaftskameraden mit. Johann Ehlert (Foto) und Veit Stange (Foto) liefen bis zur Erschöpfung und initiierten einen Angriffswirbel, in dem der Gegner unterging. Plötzlich war die Spielidee wieder da und die körperliche Überlegenheit der Doberaner Spieler unbedeutend, weil Passfolgen und Tempodribblings Torchancen in Hülle und Fülle erzeugten. Zehn Tore - eines schöner als das andere - und als Krönung ein herrlicher Schlenzer von Veit Stange aus halbrechter Position in das linke Dreiangel bildeten zwar einen versöhnlichen Abschluss, ließen aber auch zwei sehr verwunderte Trainer zurück.

Es spielten: Elias Höftmann - Franz Kohn, Yannick Wolf - Thorben-Finn Damrau (2), Johann Tobias Ehlert (3), Veit Stange (4) - Dustin Wendt, Lucas Sperner (2), Finn Ehrhardt (1)

Zurück

  • sunmakersunmaker