Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.04.2014 15:08 Uhr

E2 unterliegt Rostocker FC 1:3

Konzentriert von der ersten Minute an, waren die Hanseaten in der Partie gegen den Rostocker FC 50 Minuten überlegen und erspielten sich Chance um Chance. Bei einem Tor in 50 Minuten braucht man nach der Ursache für die Niederlage nicht lange zu suchen. Anschauungsunterricht in Sachen Chancenverwertung bot Perspektivspieler Samuel Kammerer vom RFC, der in den drei Vorpausenminuten (23., 25.) gleich zweimal eiskalt vollstreckte und den Spielverlauf damit auf den Kopf stellte.
Mit hängenden Köpfen ging das Team in die Halbzeitpause, in der es neuen Mut fasste, um die Aufholjagd zu beginnen. Nach Veit Stanges Anschlusstreffer (32.) war das 2:2 eigentlich nur noch eine Frage der Zeit. Die Chancen wurden jetzt noch zahlreicher und noch größer ... und die Verwertung noch schlechter. So kam es, wie es kommen musste: Ein Konter zum 1:3 (46.) besiegelte die Niederlage. Da der Abschluss und das Toreschießen nun mal zum Fußballspiel gehören, hatte der RFC das Spitzenspiel verdient gewonnen und die Hanseaten sich für den großen Aufwand einmal mehr nicht belohnt. Trotzdem sollen die vorzüglichen Verteidigerleistungen von Danilo John und Franz Kohn sowie die vielen Flügelsprints und Torvorbereitungen von Veit Stange und Lukas Pieper lobend erwähnt werden.
Auch Johann Ehlert füllte die ungewohnte Spielmacherposition mit Zweikampfstärke und vielen Ideen hervorragend aus.

Es spielten: Elias Höftmann - Franz Kohn, Danilo John - Lukas Pieper, Johann Tobias Ehlert, Veit Stange (1) - Dustin Wendt
Yannick Wolf, Finn Ehrhardt, Thorben-Finn Damrau, Lucas Sperner

Zurück

  • sunmakersunmaker