Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.01.2011 09:10 Uhr

E2 wird Vizekreismeister in der Halle

Zwischen den Feiertagen fanden die Kreismeisterschaften des KFV Warnow statt. Dabei mussten sich die jungen Hanseaten über eine der neun Vorrunden-Staffeln qualifizieren. So bekam man es am 28.12. in der Fiete-Reder-Halle mit der SG Motor Neptun Rostock, der LSG Elmenhorst, dem Kröpeliner SV, der LSG Elmenhorst II und dem FSV Kühlungsborn zu tun. Da nur die Staffelsieger für die Endrunde einen Startplatz erhielten, wollten die E2-Junioren nach Möglichkeit alle Spiele gewinnen. Dies gelang auch sehr souverän, nur gegen den älteren Jahrgang der LSG Elmenhorst konnte kein klares Ergebnis erzielt werden. Somit war man bei der Endrunde dabei.

Nur zwei Tage später wurde dann, wiederum in der Fiete-Reder-Halle, die Endrunde gespielt. Wie auch schon in der Vorrunde hieß es wieder Jeder gegen Jeden. Dabei warteten auf die jungen Hanseaten meist die älteren Jahrgänge. Gleich im ersten Spiel kam es dann zum Duell mit dem Rostocker FC. Hier behielten die FCH-Kicker die Oberhand und siegten mit 2:0. Auch die beiden folgenden Spiele gegen den Sievershäger SV und den Güstrower SC 09 wurden mit 5:1 bzw. 3:1 eindrucksvoll gewonnen. Nun stand der Vergleich gegen den FC Förderkader Rene Schneider an, hier konnte die U10 nicht an die Leistungen der vorherigen Spiele anknüpfen. Eine hohe Fehlerquote, gerade in der Spieleröffnung, machte es dem Gegner leicht. So blieb am Ende eine hohe 1:5-Niederlage. Im darauf folgenden Spiel gegen den TSV Graal-Müritz war eine leichte Verunsicherung innerhalb der Mannschaft zu spüren, überhastete Abschlüsse und viele technische Fehler waren Indiz hierfür. So langte es nur zu einem 1:1-Remis. Gegen den FSV Rühn und den FSV Bentwisch konnten sich die jungen Hanseaten wieder steigern. Viele Möglichkeiten wurden herausgespielt, aber wie schon im Spiel zuvor wurden viele Chancen ausgelassen. So blieb es bei knappen 1:0- bzw. 2:1-Siegen. Im achten Turnierspiel wartete nun der SV Hafen Rostock. Auch in diesem Spiel boten sich viele, viele Möglichkeiten. Doch der Ball wollte nicht ins Tor und so blieb es beim 0:0. Nun hatten beiden Mannschaften die gleiche Punktanzahl, jedoch hatte der ältere Jahrgang des SV Hafen Rostock die um zwei Treffer bessere Tordifferenz und wurde vor den FCH-Kickern zum neuen Hallenkreismeister gekührt.

Vorrunde: Evler – Albrecht, Lüth, Siewert, Scharf, Trhal, Gerullis, Buchholz, Ehlers

Ergebnisse: FCH – Motor Neptun 6:0; FCH – Elmenhorst 3:2; FCH – Kröpelin 11:0; FCH – Elmenhorst II 4:0; FCH – Kühlungsb. 2:0

Endrunde: Evler – Albrecht, Lüth, Siewert, Scharf, Trhal, Penzenstadler, Strubelt, Gerullis, Buchholz, Ehlers

Ergebnisse: FCH – Rostocker FC 2:0; FCH – Sievershäger SV 5:1; FCH – Güstrower SC 3:1; FCH – Förderkader 1:5; FCH - Graal-Müritz 1:1; FCH – FSV Rühn 1:0; FCH – FSV Bentwisch 2:1; FCH - SV Hafen 0:0

1. SV Hafen 17 Pkt., +8 Tore
2. F.C. Hansa 17 Pkt., +6 Tore
3. Rostocker FC
4. FSV Bentwisch
5. FSV Rühn
6. Förderkader
7. Güstrower SC
8. Sievershäger SV
9. Graal-Müritz

Zurück

  • sunmakersunmaker