Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.01.2013 08:48 Uhr

F1 bei Doppelveranstaltung am Wochenende erfolgreich

Am letzten Wochenende mussten die jungen Kicker des F.C. Hansa Rostock gleich zweimal aufs goldene Parkett. Mit der Kreismeisterschaftsendrunde und der damit verbundenen Qualifikation für die Landesmeisterschaft stand am Samstag zunächst ein wichtiges Turnier auf dem Plan. Das Erreichen der ersten beiden Plätze war damit oberstes Ziel. Insgesamt war der Druck auf Hansa an diesem Tag natürlich sehr groß, da alle erwarteten, dass sich der FCH souverän durchsetzen würde. Dieser hohe Druck machte sich bei allen Beteiligten über das gesamte Turnier bemerkbar. Die Spielweise, die Hansa an den Tag legte, wirkte doch sehr aufgeregt und unruhig. Zwar konnten sie die ersten drei Spiele dominieren, jedoch ließ die Art und Weise noch etwas zu wünschen übrig. Nachdem im vierten Spiel Dummerstorf regelrecht an die Wand gespielt wurde, schlich sich bei den Hanseaten ein Schlendrian ein. Im folgenden Spiel gegen Rühn enttäuschten die Jungs auf ganzer Linie und konnten sich am Ende sogar glücklich schätzen, dass sie aus diesem Spiel einen Punkt mitnehmen konnten. Dieser Patzer war den Bubies natürlich ein großer Warnschuss, von dem sie sich allerdings bis zum letzten Turnierspiel gegen Förderkader nicht wirklich erholen konnten. Die Partien, die dazwischen stattfanden, glichen einem harten Krampf. Beispielhaft dafür war das Spiel gegen Bargeshagen, das Hansa zwar gewinnen konnte, aber was insgesamt sehr zerfahren war. Zu unsauber wurde gedribbelt und bei den Ballmitnahmen gearbeitet, so dass die Jungs häufig in den Gegenspieler rammelten und somit oft schnell den Ball verloren. Erst im letzten Spiel gegen Rene Schneider, als die Qualifikation bereits feststand, erholten sich die Rostocker und spielten wieder frei auf. Trotz eines 0:1-Rückstandes dominierten sie das Spiel und konnten es am Ende sehenswert mit 5:1 gewinnen und sich somit den Titel Hallenkreismeister 2012/2013 gutschreiben.
Bis zur Hallenlandesmeisterschaft am 27. Januar gibt es für die Jungs jedoch noch einiges zu tun. Denn, um Landesmeister zu werden, muss man eine etwas andere Art und Weise darbieten können.
Es spielten: Johann Ehlert, Finn Ehrhardt, Thorben-Finn Damrau, Veit Stange, Franz Kohn, Lucas Sperner, Danilo John, Mika Waterstradt
Es fehlten: Yannick Wolf, Dustin Wendt, Elias Höftmann

Am Sonntag ging es für die jungen Fußballer dann nach Bützow zum traditionellen Hallenturnier. Hier warteten 6 weitere Mannschaften, die heiß auf den Turniersieg waren. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden, so wie am Vortag. Hier machte Hansa im gesamten Turnier eine gute Figur und präsentierte sich erstaunlicherweise besser, als noch am Tag zuvor. Beispielhaft dafür war das Spiel gegen Rühn, was am Samstag noch schwach war, stellte sich am Sonntag als eine der besten Partien heraus. Einzig das Spiel gegen Eintracht Schwerin, gegen die Hansa bis dahin noch nie Punkte ließ, wurde an diesem Tag verloren. Dies sollte jedoch der einzige Wermutstropfen an diesem Tag bleiben, denn die anderen Spiele konnte Hansa mit guten Leistungen verdient gewinnen. Da Schwerin insgesamt auch einmal verlor und Hansa ein besseres Torverhältnis aufweisen konnte, gewannen die Hanseaten das Turnier am Ende auch verdient.
Fazit: Aufgrund der beiden Turniersiege eigentlich ein gelungenes Wochenende, trotzdem gab es natürlich wieder ein bisschen was zu meckern ;)

Es spielten: Finn Ehrhardt, Lucas Sperner, Danilo John, Mika Waterstradt, Dustin Wendt, Elias Höftmann, Lukas Pieper, Niklas Rehpenning
Es fehlten: Yannick Wolf, Johann Ehlert, Thorben-Finn Damrau, Veit Stange, Franz Kohn

Zurück

  • sunmakersunmaker