Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.04.2014 11:43 Uhr

F1 belohnt sich für gute Leistung

Unsere Achtjährigen vom F.C. Hansa Rostock überzeugen beim Punktspiel gegen die E-Jugend vom FSV Kritzmow. Nach einem spannenden Spiel gewinnt die F1 mit 7:5.

Dabei sah zu Beginn alles ganz anders aus. Zwar erspielten sich unsere Hanseaten in den ersten fünf Minuten zahlreiche Torchancen, jedoch stand es nach drei Kontern 0:3. Doch statt einzubrechen, bewiesen die Jungs wahren Kampfgeist und spielten sich zurück in die Partie. Nach einem Pass von Richard aus der Abwehr bricht Matheo fintenreich nach innen und erzielt den ersten Treffer. Bereits Sekunden später witterte Matheo die erneute Chance und schießt den Ball mit Auge rechts oben in die Ecke. Kurz vor der Pause spielt Jakob von der linken Seite den Ball zu Tim, der den Spielstand mit 3:3 zur Halbzeit wieder gerade rückt.

Für die 2. Spielhälfte hatten sich die Hansajungs dann viel vorgenommen. Mutig und mit Tempo spielten sie weiter nach vorne. Gerade die Anwendung der Finten erwies sich als geeignetes Mittel, um immer wieder gefährlich vor das Tor der Kritzmower Mannschaft zu gelangen. So erzielte Mattis das 4:3 nach einem Fintendurchmarsch durch das zentrale Mittelfeld. Auch Theo gewann halbrechts mit dem Übersteiger den Zweikampf und schob den Ball aus spitzem Winkel frech am Torwart vorbei. Richard schießt anschließend nach einem Tempodribbling aus der Abwehr heraus aufs Tor. Jakob erkennt die Situation und lässt ihn geschickt durchlaufen, so dass sich der Torwart verschätzt. Ähnlich bereitet Richard das siebente Tor vor. Nach einem scharfen Pass zum Tor musste Mattis den Ball nur noch in die Ecke lenken. Leo, Melle und Thorben sorgten vor allem mit einem guten Zweikampfverhalten und guter Orientierung dafür, dass Kritzmow in der 2. Hälfte lediglich zwei Anschlusstreffer nach hohen Ecken erzielen konnte.

Ebenfalls eine gute Leistung zeigte der Schiedsrichter Ralf Venohr (Foto), der bisher bei jedem Heimspiel die Spiele fair und konsequent leitete. Für seine Unterstützung möchten sich vor allem die Trainerinnen bedanken!

Es spielten: Mattis Bock (2 Tore), Tim Fürstenau (1), Leo Bera, Theo Stein (1), Matheo Venohr(2), Melvin Galinsky, Jakob Rätzel, Thorben Schwarz, Richard Bauer (1).

Zurück

  • sunmakersunmaker