Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.12.2012 09:50 Uhr

F1 gewinnt Hallenturnier in Güstrow

Samstagmorgen fuhren die zweijüngsten Kicker des F.C. Hansa Rostock nach Güstrow zum Hallenturnier. Nachdem in der Nacht rund um Rostock Blitzeis noch ein großes Fragezeichen hinter diese Veranstaltung setzte, fand das Turnier aufgrund der besseren Witterungsbedingungen am Morgen doch noch statt. Gespielt wurde zunächst in zwei 5er-Gruppen, um den Einzug ins Halbfinale. Hier hatte Hansa bereits im ersten Spiel gewaltige Probleme. Es ging gegen die erste Vertretung des Gastgebers, die sehr aggressiv agierten. Schon bei der Spieleröffnung wurden die jungen Hanseaten zugestellt. Durch diesen erhöhten Schwierigkeitsgrad, waren sie kaum in der Lage, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien und selber eigene Angriffe zu fahren. Dies gelang im gesamten Spiel zwar nur selten, jedoch bewiesen die Jungs vor dem Tor am diesen Tag eine gewisse Kaltschnäuzigkeit. Somit konnten sie das erste, so wichtige, Spiel etwas glücklich mit 2:0 gewinnen. Danach fanden die Rostocker besser ins Turnier und starteten richtig durch. Mit eindeutigen Siegen gegen Malchow und Güstrow III sicherten sich die Jungs den Gruppensieg. Dummerstorf war leider nicht angereist und so wurde das Gruppenspiel mit 3:0 für Hansa gewertet. Mit diesen guten Leistungen aus den letzten Gruppenspielen gingen die jungen Kicker hochmotiviert ins Halbfinale.

Hier wartete mit Rühn der Zweite der Gruppe B auf die Kogge. Dieses Spiel sollte an diesem Tag das beste des FCH werden. Hansa war in allen Belangen überlegen und spielte über die gesamten 12 Minuten einen echt guten Ball. Dabei erzielten sie ihr letztes Tor des Spiels auf eine, für F-Jugend, überragende Art und Weise. Zunächst gewann Johann eine Eins-zu-Zwei-Situation in der eigenen Hälfte, ehe er stark in die Tiefe auf Finn spielte. Finni bewies sowohl Ruhe als auch Übersicht und ließ auf den mitgelaufenen Danilo klatschen, der den Ball nur noch ins leere Tor einschieben brauchte. Sofort bekam die gesamte Mannschaft Feedback von außen. Durch lauten Applaus und sehr positive Kommentare wurden die Kicker für diesen sehenswerten Angriff belohnt. Somit zogen die Ostseestädter ins Finale ein. Gegner waren erneut die Jungs aus Güstrow, gegen die man bereits in der Gruppenphase so seine Schwierigkeiten hatte. Ein ähnliches Spiel wie in der Vorrunde konnten die Rostocker am Ende für sich entscheiden (2:0) und damit bereits ihr viertes Turnier der laufenden Hallensaison gewinnen. Fazit: Eine insgesamt vernünftige Leistung wird durch die beiden Spiele gegen Güstrow jedoch ein wenig gedrückt.

Es spielten: Finn Ehrhardt, Johann Ehlert, Veit Stange, Franz Kohn, Elias Höftmann, Lucas Sperner, Danilo John, Yannick Wolf
Es fehlten: Dustin Wendt, Mika Waterstradt, Thorben-Finn Damrau

Zurück

  • sunmakersunmaker