Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.05.2012 16:41 Uhr

F1-Junioren siegreich beim Hamburger Stadt-Cup

Zehn Rostocker Steppkes waren losgezogen, um bei der offenen Hamburger Stadtmeisterschaft die Herzen des Publikums zu gewinnen und es zu einem "Ja zum FCH" zu bewegen. Das Vorhaben gelang mit immer neuen Superlativen: Acht Spiele, acht Siege und dabei kein Gegentor. Neun der zehn Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Der Erfolg war das Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung.
Als am Ende der Zwischenrunde und im Halbfinale Kraft und Konzentrationen schwanden und die Spieler sehr stark von der Spielidee abwichen, geriet der Turniersieg in Gefahr. Aber wie stets steigerte sich das Team im Finale gegen starke Zehlendorfer, wobei Till Grunau in der Offensive ein wahres Feuerwerk abbrannte und sein Team in Führung schoss. Benno Dietze - dieses Mal Mittelstürmer - brachte dann mit einem Abstaubertor den Turniersieg unter Dach und Fach, der durch die starke Torwartleistung von Marc Bölter wiederum ohne Gegentor gelang. Zum stimmungsvollen Höhepunkt kam es nach der Siegerehrung, als sich das Teilnehmerfeld zusammen mit Eltern und Fans zu einem Gruppenfoto unter dem Motto "Sag Ja zum FCH" zusammenfand.
Und tatsächlich bewiesen die 2003er zum wiederholten Male, ein Verein mit solch einem Nachwuchs darf nicht untergehen.
Dieser Meinung war am Samstag auch "ganz" Hamburg!

Es spielten: Remo Junck (4 Tore), Marc Bölter (2), Lasse Bahr (1), Benno Dietze (4), Theo Martens, Felix Ruschke (1), Lucas Juhrmann (1), Oscar Swanér (2), Paul Levi Wagner (3), Till Grunau (2)

Ergebnisse:
SV Eidelstedt II 6:0
HSV Barmbek-Uhlenhorst 2:0
Norderstedter SV 2:0 (Vorrundenerster 9 Punkte; 10:0 Tore)
VfL Lohbrügge 4:0
Eintracht Elbmarsch 3:0
Holstein Kiel 1:0 (Zwischenrundenerster 9 Punkte 8:0 Tore)
SV Eidelstedt I 1:0 (Halbfinale)
FC Hertha 03 Zehlendorf 2:0 (Finale)

Platzierung:
1. F.c. Hansa
2. Zehlendorf
3. Elbmarsch
4. Eidelstädt
5. HSV

Zurück

  • sunmakersunmaker