Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.12.2012 14:28 Uhr

F1 präsentiert sich in Schwerin in guter Form

Bei der Anreise am Samstagmittag gab es für die junge Truppe des FCH noch kleine Komplikationen. Nachdem die Jungs dann aber etwas verspätet in der Halle ankamen, war nur noch während der Erwärmung etwas Unsicherheit zu spüren. Mit dem Anpfiff des ersten Spiels der Rostocker agierten die Jungs fast über das komplette Turnier ruhig und souverän, obwohl sie als startende F-Jugend bei diesem E-Jugend-Vergleich mit den 04ern des FCE die Jüngsten waren. Im ersten Spiel ging es für die Rostocker gegen ESV. Hansa konnte das Spiel erstaunlicherweise nicht nur ausgeglichen gestalten, sondern war sogar spielbestimmend. Durch den hohen Ballbesitz wurde die Dominanz der Hanseaten deutlich. Mit auffällig viel Ruhe wurde auch häufig eine nahezu aussichtslose 1-gegen-2-Situation abgebrochen und hintenherum gelöst. Mit 3:0 gewannen die Bubies das Spiel am Ende hochverdient. In Spiel Nummer 2 kam es dann wie so oft in dieser Saison zum Duell gegen die gleichaltrigen von Eintracht. Dies war das einzige Spiel, was Hansa gewinnen MUSSTE, denn gegen Eintracht war der FCH bisher ungeschlagen. Mit ein wenig Nervosität im Gepäck gewannen die Jungs das Spiel trotzdem zu Recht mit 2:0. Danach wartete dann sofort die ältere Vertretung der Eintracht auf die junge Kogge. Gleich von Beginn an geriet Hansa unter hohen Druck und fing in den ersten zwei Minuten gleich zwei Tore. Von da an brauchten die Kicker einige Zeit, um zurück ins Spiel zu finden. Zum Glück hatten sie mit Elias einen überragenden Torwart, der sie bis zum Ende noch in der Partie halten konnte. Denn in den letzten 4 Spielminuten kam Hansa noch einmal und machte richtig Druck. Es gelang, sowohl den Anschlusstreffer zu erzielen als auch noch zwei weitere hochkarätige Chancen herauszuspielen. Mit dem Schlusspfiff hieß es dann aber verdient 2:1 für die Schweriner. Dann sollte es weiterhin spannend bleiben. Es folgte das Spiel der beiden Mannschaften, die um den zweiten Platz kämpfen sollten. Es ging gegen SSC. Das Spiel blieb über weite Strecken ereignislos. Wenige Torchancen über die gesamte Spielzeit, ließen das Endergebnis (0:0) schon vorausahnen. Hansa war zwar die bessere Mannschaft, konnte aber trotz zweier Pfostentreffer keinen Sieg erzielen. In den letzten beiden Spielen für Hansa gegen Dynamo Schwerin und Rotation Neu Kaliß konnten die Hanseaten dann wieder zeigen, dass sie technisch anspruchsvoll und temporeich am Ball arbeiten können. Beide Spiele gewannen die Jungs hochverdient mit 4:0 und 3:1. Damit standen satte 10 Punkte und ein gutes Torverhältnis zur Buche. Dieses sollte am Ende über den zweiten Platz entscheiden. Hansa hatte eine bessere Differenz als der SSC und sicherte sich damit Platz 2. Eine insgesamt gute Leistung der Rostocker sorgte für Ansehen bei den anderen Mannschaften und Eltern.

Es spielten: Johann Ehlert, Thorben-Finn Damrau, Veit Stange, Franz Kohn, Elias Höftmann, Lucas Sperner, Yannick Wolf, Mika Waterstradt
Es fehlten: Dustin Wendt, Finn Ehrhardt, Danilo John

Zurück

  • sunmakersunmaker