Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.10.2013 09:59 Uhr

F1 vergisst Spielidee im Testspiel

Am Donnerstag fuhr der Jahrgang 2005 in unsere Landeshauptstadt, um gegen den FC Mecklenburg Schwerin ein Testspiel über 3 x 25 Minuten zu bestreiten. Besonders ungewohnt waren die große Spielfläche über das gesamte Kleinfeld und die daraus resultierende Mannschaftsstärke von 1:7.

Von Beginn an wirkten die Jungs auf dem Fußballplatz auffallend verloren, ziemlich verunsichert und häufig orientierungslos. Hinzu kam ein Gegner, der auf heimischem Rasen zweikampfstark und entschlossen nach vorne spielte. Während der ersten 25 Minuten hatte der F.C. Hansa kaum etwas entgegenzusetzen und lief häufig nur den Schweriner Spielern hinterher. Für die erste Spielhälfte war bezeichnend, dass sich die Jungs lediglich eine Torchance erarbeiten konnten. Im 2. Drittel präsentierten sich die Hansaspieler dann läuferisch stärker und mit etwas mehr Kampfgeist. Jedoch wurden viele Aktionen unüberlegt bzw. überhastet abgeschlossen. Immer wieder liefen die Jungs ohne Anwendung von Finten in den Gegner, nutzen zu wenig die Breite und spielten ebenso die Pässe technisch zu ungenau. Auch im letzten Drittel fand unsere F-Jugend trotz der Spielfeldverkleinerung und dem gewohnten 1:6 nur wenig ins Spiel. Zu verhalten nahmen sie die Zweikämpfe an. Äußerst selten gelang es den Rostockern, die Räume im Zentrum zu schließen, so dass der Gastgeber sich viele Torchancen herausspielen konnte und verdient 8:0 in Führung ging. Einziger Lichtblick war der Anschlusstreffer in der Schlussminute, der zugleich die bittere 1:8-Niederlage bedeutete. Für die kleinen Hanseaten heißt es nun, schnell die schlechte Spielleistung abzuhaken und bereits am Samstag gegen den PSV Rostock zur alten Spielstärke zu gelangen.

Es spielten: Thorben Schwarz, Mattis Bock, Tim Fürstenau, Ivo Fuchs, Leo Bera, Theo Stein (1 Tor), Matheo Venohr, Jakob Rätzel, Richard Bauer, Melvin Galinsky

Zurück

  • sunmakersunmaker