Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.03.2014 09:39 Uhr

F2 gewinnt Turnier in Ueckermünde

Am vergangenen Samstag trat die F2 beim Generali-Cup in Ueckermünde an. Neben zwei Vertretungen des Gastgebers bestand das Teilnehmerfeld aus dem FC Vorwärts Drögeheide, dem 1. FC Neubrandenburg, dem FSV Fortuna 90 Neuenkirchen und dem SV Grün Weiß Ferdinandshof.

Mit einem 5:0 gegen den FC Vorwärts Drögeheide und einem 2:0 gegen die F1 des FC Neubrandenburg gelang den Jungs ein klasse Turnierstart. Auch die Art und Weise der Siege konnte sich sehen lassen. Mit teilweise sehr guten Eins-gegen-Eins-Situationen oder technisch sauberen Pässen gelang es häufig, eine Überzahl vorm gegnerischen Tor zu schaffen. Den Jungs gelang es, gegen die recht hoch und eng stehenden Gegner das Spiel breit zu machen und frühzeitig spielintelligente Pässe in die Tiefe zu spielen. Auch der vor dem Turnier besprochene Schwerpunkt der Finten war bei einigen Jungs bereits zu erkennen. Einzig die Chancenverwertung ließ dabei ab und zu noch zu wünschen übrig, was in einem Spiel auf Augenhöhe oftmals entscheidend sein kann. Die folgenden Spiele gegen SV Grün Weiß Ferdinandshof und Fortuna Neuenkirchen konnten zwar mit 2:0 und 1:0 gewonnen werden, waren aber leider spielerisch nicht mehr so überzeugend wie die ersten Partien des Turniers. Man hatte wieder etwas das Gefühl, dass es nach dem starken Turnierstart schwer fiel, weiterhin die Spannung aufrecht zu erhalten. Plötzlich waren die Ballmitnahmen nicht mehr mutig genug und die Pässe wurden ins falsche Bein gespielt, was natürlich viel Zeit kostete und wodurch der Gegner oft die Chance bekam, das Spiel der Hansajungs zu unterbinden.

In dem nun sehr zerfahrenen Spielstil ließen sich die Jungs auch anstecken, viele Bälle unnötig direkt zu spielen oder aus unmöglichen Positionen direkt aufs Tor abzuschließen. Finten wurden meist nur noch in unangebrachten Situationen angewendet und teilweise auch technisch sehr unsauber ausgeführt. Positiv hervorzuheben ist allerdings das Tor gegen Neuenkirchen, das für F-Jugend-Verhältnisse wirklich überragend war. Beginnend mit dem Spielaufbau, gelang es mit einer klasse Eins-gegen-Eins-Situation ins Zentrum zu gelangen und anschließend einen sauberen Pass auf die Außenposition ins richtige Bein zu spielen. Hier wurde der Ball perfekt in Richtung Grundlinie mitgenommen und im nächsten Kontakt überlegt vorm Tor quergelegt. Der gut eingelaufene Stürmer stand dann sehr schön in offener Stellung bereit und beförderte den Ball sauber mit der Innenseite des schwachen Beines über die Linie. Leider war dies jedoch auch fast die einzige starke Aktion in diesem Spiel.

Daher nahm man sich vor, in den letzten beiden Spielen noch einmal eine deutliche Steigerung erkennen zu lassen, um sich gut aus dem Turnier zu verabschieden. Dies gelang den Jungs auch mit einem 6:0 Sieg gegen Einheit Ueckermünde I und einem 5:0-Sieg gegen Einheit Ueckermünde II. Auch spielerisch war eine Leistungssteigerung zu sehen. Man merkte, dass die Jungs noch einmal versuchten, die Vorgabe des Finteneinsatzes umzusetzen. Selbst in höchstem Tempo gelang es mit komplexen Finten (Christiano Ronaldo), an zwei Gegenspielern vorbeizukommen. Positiv war auch, dass die Jungs ihre aus der Spielfreude kreierten Chancen größtenteils in Tore ummünzen konnten. Somit sprang am Ende ein wirklich sehenswerter 1. Platz ohne einen einzigen Gegentreffer und die Auszeichnung des besten Spielers heraus.

Am kommenden Wochenende steht dann in Neubrandenburg das vorerst letzte Hallenturnier an, bevor es losgeht mit den Blitzturnieren auf dem Rasen zur Vorbereitung auf das erste Punktspiel in diesem Jahr.

Zurück

  • sunmakersunmaker