Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.09.2011 08:44 Uhr

F2 gewinnt verdient 4:3 gegen Bentwisch

Zum dritten Saisonspiel der Kreisoberliga der F-Junioren war am Samstag der FSV Bentwisch zu Gast. Zum neuen Monat wurde in dieser Woche mit einem anderen Trainingsschwerpunkt gearbeitet (Passspiel und Anschlusshandlung), der sich im Spiel sofort bezahlt machen sollte.
Von Beginn an nahm der FCH das Heft in die Hand und drückte die Gäste sofort in die eigene Hälfte. Vor allem das Passspiel konnte zur Vorwoche sichtlich verbessert werden. Dabei machte sich die bessere Passschärfe deutlich bemerkbar. Hansa war im gesamten Spiel tonangebend. Doch leider gelang es nicht, die meist temporeichen Aktionen mit einem Tor zu belohnen. Dies machte der Gegner in der ersten Halbzeit noch besser, als er die beiden einzigen Chancen gleich zur 2:0-Pausenführung nutzten konnte.
In der zweiten Halbzeit brauchte man eigentlich nur an der Chancenverwertung arbeiten, um dann auch das eher unwichtige Ergebnis erfolgreicher zu gestalten.
Dies gelang den Hanseaten in den zweiten 20 Minuten zunächst nur aufgrund gegnerischer Unterstützung. Denn ein Eigentor der Gäste verhalf den Rostockern zum Anschlusstreffer. Danach schien der Knoten geplatzt. Hansa gelang kurz darauf der Ausgleichstreffer und konnte sogar noch zwei weitere Tore zur zwischenzeitlichen 4:2-Führung erzielen.
Gute Eins-gegen-Eins-Situationen brachten für den FCH Tempo in den Angriff, was das Spiel ziemlich ansehnlich machte. Jedoch wurde das ein oder andere Mal die nötige Anschlussaktion verpasst. Zu oft wurde wieder in den Gegner „reingerammelt“, anstatt sich auch mal vom Ball zu lösen. Zudem ließ in der zweiten Halbzeit ein wenig die Konzentration nach, was sich vor allem im Passspiel bemerkbar machte. Nicht schlimm, denn wir haben in den nächsten Wochen genug Zeit, um daran zu arbeiten. Am Ende gewannen die kleinsten Mäuse des FCH übrigens hochverdient mit 4:3.

FCH: Lukas Ohms, Danilo John, Thorben Finn Damrau, Elias Höftmann, Finn Ehrhardt, Mika Waterstradt, Yannick Wolf, Lucas Sperner, Franz Kohn, Johann Ehlert (1 Tor), Dustin Wendt (2)

Zurück

  • sunmakersunmaker