Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.10.2011 15:47 Uhr

F2-Junioren beim Blitzturnier in Rostock

Auch in den Oktoberferien wurde bei den Kleinsten des FCH viel mit dem Ball gearbeitet. Die Woche über wurde sogar dreimal trainiert. Schwerpunkt waren weiterhin die Offensivzweikämpfe, die auch am Wochenende beim Blitzturnier bei Hafen Rostock im Vordergrund stehen sollten. Leider kam nur eine kleine „Dreierrunde“ zustande. Hafen Rostock als Gastgeber und die Jungs vom Förderkader René Schneider hatten am letzten Ferientag noch einmal Lust zu kicken. Um möglichst viel Spielzeit zu haben, wurden gleich drei Spielrunden absolviert. Von Beginn an war Hansa nicht wirklich auf dem Platz. Große Unsortiertheiten und technische Schwächen machten es den Hansa-Bubies extrem schwer, ihr gewohnt anspruchsvolles Spiel aufzuziehen. Von Anfang an fehlte der Mut zum Risiko. Es sah alles stark nach „Angsthasenfußball“ aus, denn kaum einer traute sich mal etwas zu. Kaum wurde fintiert, selten im Tempo gedribbelt und häufig wurde sich auch einfach nur im Schatten des Gegners versteckt, was es für den ballführenden Spieler sehr schwer machte. Im Verlauf des Turniers konnte sich Hansa zwar steigern, aber nie zur gewohnten Stärke finden. Insgesamt konnte man die drei Spiele gegen den Förderkader gewinnen, verlor hingegen aber auch alle gegen Hafen. Alles in allem blieb der FCH heute weit unter seinen Möglichkeiten, was die Jungs aber nicht zu traurig stimmen sollte. Immerhin haben wir jetzt einiges, woran wir in der nächsten Trainingswoche arbeiten können. Es gilt, nochmal Vollgas zu geben, denn es ist die letzte Woche mit dem alten Schwerpunkt und außerdem steht am Wochenende bereits das letzte Punktspiel der Hinrunde an.

FCH: Danilo John, Finn Ehrhardt, Johann Ehlert, Thorben-Finn Damrau, Lukas Ohms, Franz Kohn, Elias Höftmann, Lucas Sperner, Dustin Wendt, Mika Waterstradt, Yannick Wolf

Zurück

  • sunmakersunmaker